Unter Cluberern: "Die meiste Zeit haben sie gekämpft"

20.8.2017, 18:39 Uhr
"Ich find' dass wir den Sieg verdient gehabt hätten. Man merkt zwar, dass die Mannschaft sehr jung ist, aber sie haben es sehr gut gemacht", meint Armin. Seine Frau Birgit stimmt ihm zu, aber findet: "Gegen diesen super Gegner waren aber trotzdem noch ein paar Schwachstellen da."
1 / 12

"Da waren noch ein paar Schwachstellen"

"Ich find' dass wir den Sieg verdient gehabt hätten. Man merkt zwar, dass die Mannschaft sehr jung ist, aber sie haben es sehr gut gemacht", meint Armin. Seine Frau Birgit stimmt ihm zu, aber findet: "Gegen diesen super Gegner waren aber trotzdem noch ein paar Schwachstellen da." © Nina Müller

Edgar verlässt kurz vor dem 2:2 das Max-Morlock-Stadion in Nürnberg und spricht über die Leistung des FCN: "Die ersten 20 Minuten waren toll, aber dann kam ein bisschen der Schlendrian rein. Ich glaube nicht, dass der Club heute gewinnt."
2 / 12

"Die ersten 20 Minuten waren toll"

Edgar verlässt kurz vor dem 2:2 das Max-Morlock-Stadion in Nürnberg und spricht über die Leistung des FCN: "Die ersten 20 Minuten waren toll, aber dann kam ein bisschen der Schlendrian rein. Ich glaube nicht, dass der Club heute gewinnt." © Nina Müller

Marlen meint: "Das Spiel fand ich gut. Der Club hat mehr überzeugt als in der letzten Saison. Aber hoffentlich ist Sebastian Kerk nicht schlimm verletzt. Er ist ein wichtiger Leistungsträger und man würde es bei den nächsten Spielen merken.
3 / 12

"Hoffentlich ist Sebastian Kerk nicht schlimm verletzt"

Marlen meint: "Das Spiel fand ich gut. Der Club hat mehr überzeugt als in der letzten Saison. Aber hoffentlich ist Sebastian Kerk nicht schlimm verletzt. Er ist ein wichtiger Leistungsträger und man würde es bei den nächsten Spielen merken. © Nina Müller

"Technisch war der Club die bessere Mannschaft", findet Karsten nach dem Spiel. "Beim ersten Angriff hat sich der Club total auskontern lassen, das war sauber von Union Berlin gespielt. Aber wenn man einmal hinterherläuft, dann ist das schwer, noch zu gewinnen."
4 / 12

"Technisch war der Club die bessere Manschaft"

"Technisch war der Club die bessere Mannschaft", findet Karsten nach dem Spiel. "Beim ersten Angriff hat sich der Club total auskontern lassen, das war sauber von Union Berlin gespielt. Aber wenn man einmal hinterherläuft, dann ist das schwer, noch zu gewinnen." © Nina Müller

Kalle (links) und sein Freund André fanden: "Das Spiel war gut."
"Wir haben bis zur letzten Minute gekämpft und der Wille hat gezählt. Aber Union ist auf jeden Fall ein Aufstiegsaspirant", sagt Kalle nach dem 2:2.
5 / 12

"Union ist Aufstiegsaspirant"

Kalle (links) und sein Freund André fanden: "Das Spiel war gut." "Wir haben bis zur letzten Minute gekämpft und der Wille hat gezählt. Aber Union ist auf jeden Fall ein Aufstiegsaspirant", sagt Kalle nach dem 2:2. © Nina Müller

Axel (links) meint: "Das Spiel hat sich auf jeden Fall gelohnt." Matthias (Mitte) fügt hinzu: "Das macht Hoffnung auf mehr für die Saison. Das Spiel war unterhaltsam und es war viel geboten."
Auch Barbara (rechts) hat der Club heute gefallen: "Die meiste Zeit haben sie gekämpft."
6 / 12

"Die meiste Zeit haben sie gekämpft"

Axel (links) meint: "Das Spiel hat sich auf jeden Fall gelohnt." Matthias (Mitte) fügt hinzu: "Das macht Hoffnung auf mehr für die Saison. Das Spiel war unterhaltsam und es war viel geboten." Auch Barbara (rechts) hat der Club heute gefallen: "Die meiste Zeit haben sie gekämpft." © Nina Müller

"Das Spiel war ganz gut, ist zwar unentschieden ausgegangen, aber man kann's nicht ändern", findet Lorenz (rechts). Er und sein Kumpel Sandro hoffen, "dass der Club wieder aufsteigt, natürlich."
7 / 12

"Das Spiel war ganz gut"

"Das Spiel war ganz gut, ist zwar unentschieden ausgegangen, aber man kann's nicht ändern", findet Lorenz (rechts). Er und sein Kumpel Sandro hoffen, "dass der Club wieder aufsteigt, natürlich." © Nina Müller

Nils (links) und Christian sind zufrieden mit dem Unentschieden. "Das Spiel hätte aber auch verloren gehen können. Union war ein starker Gegner, der dem Club die Grenzen aufgezeigt hat", fügt Christian hinzu.
8 / 12

"Union war ein starker Gegner"

Nils (links) und Christian sind zufrieden mit dem Unentschieden. "Das Spiel hätte aber auch verloren gehen können. Union war ein starker Gegner, der dem Club die Grenzen aufgezeigt hat", fügt Christian hinzu. © Nina Müller

Inge fand: "Die Atmosphäre war super. Aber nach dem Spiel hätten wir es verdient zu gewinnen. Union hat zwar auch gut gespielt, aber der Club hatte bessere Chancen."
9 / 12

"Die Atmosphäre war super"

Inge fand: "Die Atmosphäre war super. Aber nach dem Spiel hätten wir es verdient zu gewinnen. Union hat zwar auch gut gespielt, aber der Club hatte bessere Chancen." © Nina Müller

Heitere Stimmung nach dem 2:2 gegen Union Berlin. Flo meint: "Das Spiel war gut. Aber in der zweiten Halbzeit war der Club nicht mehr so konzentriert."
10 / 12

"Der Club war nicht mehr so konzentriert"

Heitere Stimmung nach dem 2:2 gegen Union Berlin. Flo meint: "Das Spiel war gut. Aber in der zweiten Halbzeit war der Club nicht mehr so konzentriert." © Nina Müller

Enrico ist der Ansicht: "Das Spiel war aufregend - schließlich ging es um die Tabellenführung." Trotzdem ist er ein bisschen enttäuscht: "Der Club hätte gewinnen können. Mit den Chancen, die sie in der ersten Halbzeit hatten, hätten sie locker mehr Tore machen können."
11 / 12

"Der Club hätte gewinnen können"

Enrico ist der Ansicht: "Das Spiel war aufregend - schließlich ging es um die Tabellenführung." Trotzdem ist er ein bisschen enttäuscht: "Der Club hätte gewinnen können. Mit den Chancen, die sie in der ersten Halbzeit hatten, hätten sie locker mehr Tore machen können." © Nina Müller

"Das Spiel war durchwachsen", finden Daniel (links) und Bastian.
"Die erste Halbzeit war sehr gut. Aber in den ersten zwanzig Minuten hätten wir das 1:0 machen müssen. Doch Kampfgeist und Moral waren ausschlaggebend für das 2:2. Die Mannschaft hält zusammen und mit einem Punkt kann man zufrieden sein, besonders weil Union auch oben mitspielt", denkt Bastian.
12 / 12

"Die Mannschaft hält zusammen"

"Das Spiel war durchwachsen", finden Daniel (links) und Bastian. "Die erste Halbzeit war sehr gut. Aber in den ersten zwanzig Minuten hätten wir das 1:0 machen müssen. Doch Kampfgeist und Moral waren ausschlaggebend für das 2:2. Die Mannschaft hält zusammen und mit einem Punkt kann man zufrieden sein, besonders weil Union auch oben mitspielt", denkt Bastian. © Nina Müller

Verwandte Themen