Fahrplanänderung

Wegen Bauarbeiten: U-Bahn in Nürnberg unterbrochen - Das müssen Pendler wissen

28.7.2021, 14:12 Uhr
Die Arbeiten an den Längsbalken sind laut VAG nötig, weil die Stabilität sonst nicht gewährleistet werden kann.

Die Arbeiten an den Längsbalken sind laut VAG nötig, weil die Stabilität sonst nicht gewährleistet werden kann. © Claus Felix

In der angegebenen Zeit erneuert die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg die Betonlängsbalken – also die Konstruktionen, auf denen die Gleisanlagen montiert sind – zwischen den U1-Bahnhöfen Frankenstraße und Hasenbuck. Da im Baustellenbereich nur ein Gleis genutzt werden kann, wird die U-Bahn-Linie U1 nicht durchgängig von Langwasser Süd nach Fürth Hardhöhe fahren.

Die Linie U1 wird folglich geteilt und verkehrt zwischen Fürth Hardhöhe und Hasenbuck sowie zwischen Hasenbuck und Langwasser Süd. Fahrgäste müssen am U-Bahnhof Hasenbuck in beiden Richtungen auf den Zug am Gleis gegenüber umsteigen.

Mehr Zeit einplanen

Auf der gesamten U1 fahren die Züge während der Baustellenphase in einem 12-Minuten-Takt. Im Innenstadtbereich setzt die VAG zudem von Montag bis Samstag zwischen den U-Bahnhöfen Eberhardshof und Frankenstraße Verstärkerzüge ein, so dass hier von Betriebsbeginn bis 20.30 Uhr ein Sechs-Minuten-Takt gewährleistet werden soll.

Die Fahrgäste werden gebeten, vor Ort auf Anzeigen, Fahrzeugbeschilderungen und Durchsagen zu achten sowie ein wenig mehr Zeit als üblich einzuplanen. Fahrpläne finden sie in den U-Bahn-Zügen und auf www.vag.de. Persönliche Beratung bietet das VAG-Servicetelefon unter 0911 / 283-46 46.

Notwendige Maßnahme

Die Erneuerung sei laut VAG notwendig, weil der Beton der Längsbalken durch die ständige Belastung altersbedingt teilweise schaden genommen hat. Auf Dauer ginge das zu Lasten der Stabilität. Die VAG habe die Baumaßnahme bewusst in die Sommerferien gelegt, um die Fahrgäste so wenig wie nötig zu belasten.

2 Kommentare