Luftreiniger und Lautsprecher: Das kaufen die Deutschen im zweiten Lockdown

18.2.2021, 09:48 Uhr
Ob für Arbeitsblätter für den Unterricht zu Hause oder für Unterlagen im Homeoffice: Dass die Nachfrage nach Druckern gestiegen ist, ist wenig überraschend. Im Vergleich zum Jahresanfang 2020 wurden 160 Prozent mehr Suchanfragen nach Printern und ein 110 Prozent höherer Bedarf an Druckerzubehör festgestellt.
 
1 / 9
Drucker inklusive Zubehör

Ob für Arbeitsblätter für den Unterricht zu Hause oder für Unterlagen im Homeoffice: Dass die Nachfrage nach Druckern gestiegen ist, ist wenig überraschend. Im Vergleich zum Jahresanfang 2020 wurden 160 Prozent mehr Suchanfragen nach Printern und ein 110 Prozent höherer Bedarf an Druckerzubehör festgestellt.
  © imago stock&people

Essenziell, egal ob für die Konferenz auf der Arbeit oder den Unterricht daheim: Die Nachfrage nach Webcams boomt im zweiten Lockdown. Der Bedarf ist 74 Mal so hoch wie vor der Krise. Auch bei Headsets wurde ein Anstieg um 580 Prozent festgestellt.
2 / 9
Webcams und Headsets

Essenziell, egal ob für die Konferenz auf der Arbeit oder den Unterricht daheim: Die Nachfrage nach Webcams boomt im zweiten Lockdown. Der Bedarf ist 74 Mal so hoch wie vor der Krise. Auch bei Headsets wurde ein Anstieg um 580 Prozent festgestellt. © Yosuke Tanaka/AFLO via www.imago-images.de

Die Deutschen möchten sich im Homeoffice komfortabler einrichten - das lässt zumindest die Nachfrage nach Büromöbeln vermuten. Der Wert stieg hier um das Sechsfache.
3 / 9
Büromöbel

Die Deutschen möchten sich im Homeoffice komfortabler einrichten - das lässt zumindest die Nachfrage nach Büromöbeln vermuten. Der Wert stieg hier um das Sechsfache. © Jo Kirchherr via www.imago-images.de

Im Vergleich zu vor der Pandemie um das Vierfache angestiegen ist auch die Nachfrage nach Luftreinigern.
4 / 9
Luftreiniger

Im Vergleich zu vor der Pandemie um das Vierfache angestiegen ist auch die Nachfrage nach Luftreinigern. © magraphics , via www.imago-images.de

Derzeit der Verkaufsschlager im Gesundheitsbereich: Fieberthermometer. Sie wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im zweiten Lockdown dreizehn Mal häufiger aufgerufen.
5 / 9
Fieberthermometer

Derzeit der Verkaufsschlager im Gesundheitsbereich: Fieberthermometer. Sie wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im zweiten Lockdown dreizehn Mal häufiger aufgerufen. © Michael Taeger via www.imago-images.de

Fitnessstudios sind seit Wochen geschlossen, deshalb rüsten sich die Deutschen für das Training zu Hause: Kraftstationen werden zurzeit 570 Prozent mehr nachgefragt als im Vorjahreszeitraum, auch Hometrainer verzeichnen einen Anstieg von 310 Prozent.
6 / 9
Fitnessgeräte

Fitnessstudios sind seit Wochen geschlossen, deshalb rüsten sich die Deutschen für das Training zu Hause: Kraftstationen werden zurzeit 570 Prozent mehr nachgefragt als im Vorjahreszeitraum, auch Hometrainer verzeichnen einen Anstieg von 310 Prozent. © Petra Schneider-Schmelzer via www.imago-images.de

Sich selbst im harten Lockdown etwas Gutes tun, das wollen allem Anschein nach viele Verbraucher in Deutschland. Wellness-Produkte werden gerade doppelt so häufig nachgefragt, wie vor der Pandemie.
7 / 9
Wellness-Produkte

Sich selbst im harten Lockdown etwas Gutes tun, das wollen allem Anschein nach viele Verbraucher in Deutschland. Wellness-Produkte werden gerade doppelt so häufig nachgefragt, wie vor der Pandemie. © Anja Cord via www.imago-images.de

Deutlich mehr Suchanfragen gab es auch bei Smart-Lautsprechern: Es wurde eine Steigerung von 120 Prozent verzeichnet.
8 / 9
Smart-Lautsprecher

Deutlich mehr Suchanfragen gab es auch bei Smart-Lautsprechern: Es wurde eine Steigerung von 120 Prozent verzeichnet. © AndreyPopov via www.imago-images.de

Die Langeweile im Lockdown vertreiben wollen viele Menschen mit Brettspielen. Im zweiten Lockdown wurden sie um 140 Prozent mehr angefragt, als im Vergleichszeitraum.
9 / 9
Brettspiele

Die Langeweile im Lockdown vertreiben wollen viele Menschen mit Brettspielen. Im zweiten Lockdown wurden sie um 140 Prozent mehr angefragt, als im Vergleichszeitraum. © Giorgio Fochesato via www.imago-images.de