Preiskampf im Einzelhandel

Mars stellt Lieferungen an deutsche Supermärkte ein - Mehr als 300 Produkte betroffen

min

4.10.2022, 10:56 Uhr
Leere Regale im Einzelhandel. Der Lebensmittelhersteller Mars hat für die Supermarktkonzerne Rewe und Edeka ein Lieferstopp verhängt. (Symbolbild)

© IMAGO/Chedly Ben Ibrahim Leere Regale im Einzelhandel. Der Lebensmittelhersteller Mars hat für die Supermarktkonzerne Rewe und Edeka ein Lieferstopp verhängt. (Symbolbild)

Überall explodieren momentan die Preise. Gas, Strom und auch Lebensmittel werden teurer. Derzeit versucht der Einzelhandel, gegen die Preisanhebung der Hersteller vorzugehen - jedoch bleibt das nicht ohne Folgen: Die Supermarktkonzerne Edeka und Rewe befinden sich momentan im Preiskrieg mit dem US-Hersteller Mars - und der hat nun einen Lieferstopp für die zwei deutschen Supermärkte verhängt.

Von dem Stopp ist das ganze Sortiment des Lebensmittelherstellers Mars betroffen, berichtet die Lebensmittel Zeitung. Zu diesem gehören neben dem Mars-Schokoriegel auch M&M's, Bounty, Snickers und Twix. Auch Kaugummi-Marken wie Wrigley's, Extra, Airwaves und 5Gum gehören zum Sortiment. Neben Lebensmittel für Menschen gehören zu Mars auch die Tierfutter-Marken Whiskas, Sheba, Frolic und Pedigree. Auch die Marke Ben's Original wird zumindest für die nächste Zeit aus den Regalen von Edeka und Rewe verschwinden. Insgesamt sind mehr als 300 Artikel im deutschen Handel betroffen.

Grund für den Lieferstopp sind wohl gescheiterte Verhandlungen. Rewe-Chef Lionel Souque erklärt: "Viele kommen und kündigen Preiserhöhungen von zehn Prozent an und sagen, Rewe soll das an den Kunden weitergeben. Das ist total unrealistisch", so RTL. Mars-Süßwarenchef Carsten Simon äußert gegenüber der Lebensmittel Zeitung, dass aufgrund von Kostensteigerungen "dringend eine zweite Preiserhöhung in diesem Jahr" nötig ist. Keinerlei Verständnis hat Simon dabei für die Reaktionen der deutschen Supermärkte - ansonsten gibt es wohl keine "derartig heftige Auseinandersetzungen". Im Durchschnitt erhöhen sich die Preise im hohen einstelligen Prozentbereich.

Bei den Edeka- und Rewe-Gruppe zeigen sich bereits erste Lücken im Regale. Die Supermarktkonzerne werden nun bereits seit drei Monaten nicht mehr beliefert, berichtet die Zeitung. Die Konzerne halten jedoch eisern dagegen: Edekas Discounterkette Netto postet derweil vermehrte Beiträge auf ihrer Instagram-Seite, welche den Hersteller Mars klar angreifen.