Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Neumarkt kündigt Partnerschaft mit dem 1. FCN auf

Nach dem Abwerben von U19-Trainer Sebastian Schwarzfischer

Neben der ersten Herrenmannschaft des ASV Neumarkt sind auch schon wieder einige Jugendmannschaften auf dem Trainingsplatz aktiv, allen voran die frisch aufgestiegene U19, die in ihre erste Bayernligasaison geht. Ein großer Verdienst war dieser Aufstieg auch von Trainer Sebastian Schwarzfischer, der jedoch zum Trainingsauftakt vergangenen Montag fehlte. Völlig ohne Vorwarnung meldete sich Partnerverein 1. FC Nürnberg, der den jungen Erfolgscoach als Assistent von Club-Legende Marek Mintal für die Bundesliga-U17 verpflichtete - und damit für Neumarkter Ärger sorgte.

Eigentlich ein toller Erfolg auch für die Abteilung und vor allem auch von Jugendleiter Thomas Lehmeier, dessen Ziel zwar vorrangig das Entwickeln von Talenten auf dem Platz für höhere Aufgaben ist, denn auch das Hochführen von Trainertalenten würdigt die Arbeit der ASV-Jugend. Unglücklich war aber die Kommunikation des FCN hinsichtlich des Abwerbens des wohl wichtigsten Jugendtrainers, der vor Saisonbeginn noch seine Zusage für die Bayernligasaison mit der U19 gegeben hatte und damit zum Trainingsauftakt die Abteilung unter gewaltigen Zugzwang setzte.

Laut der Club-eigenen Definition der Partnervereine gehören zu der Kooperation „unter anderem Freundschaftsspiele mit den Partnervereinen, regelmäßiger Austausch der Trainer und bei der Talentsichtung zwischen den Vereinen.“ Aus Sicht der Neumarkter nimmt man es in Nürnberg mit dem eigenen Umsetzen seiner Forderungen aber nicht ganz so genau, was die ASV-Verantwortlichen daher einstimmig dazu veranlasst hat, den Partnerschaftsvertrag aufzukündigen.

„In einem partnerschaftlichen Umgang hätte man wohl von seinem Partner erwarten können, dass man ihn über den Fortschritt der Gespräche auf dem Laufenden hält und ihn nicht mit Abschluss aus heiterem Himmel kurz vor Trainingsstart mit seinen Problemen alleine lässt“, hieß es aus der Abteilungsleitung. „Daher sahen wir uns zu diesem Schritt gezwungen, wenngleich wir natürlich auch unserem verdienten Trainer Sebastian Schwarzfischer eine erfolgreiche Zeit beim Club wünschen.“ Lang ist auch das letzte Freundschaftsspiel gegen den Club her, der zwar vor gut drei Jahren mal einen Test beim ASV bestritten hat, allerdings gegen den SSV Jahn Regensburg.

Das NLZ des 1. FC Nürnberg reagierte auf die Ankündigung mit diesem Facebook-Beitrag:

Mehr zum Thema