Mittwoch, 13.12. - 16:05 Uhr

|

Kommentar

Nach Alabama-Wahl: Die Schmerzgrenze ist erreicht

Warum der Kandidat Moore selbst für viele Trump-Fans unwählbar war - vor 4 Stunden

NÜRNBERG  - Trump selbst würde es, wenn er ehrlich wäre, ein "totales Desaster" nennen. Roy Moore, sein Senats-Kandidat in Alabama, ist gescheitert. Zwar nur knapp, aber deutlich genug, um zu zeigen: Die Wähler lassen sich nicht alles gefallen. Ein evangelikaler Fundi, der auch noch Minderjährige belästigt haben soll, war ihnen zu viel. Ein Glück, kommentiert NN-Redakteurin Sarah Benecke. [mehr...]

Bildergalerien
Politik

Brennende Israel-Flaggen: Zentralrat für schärfere Gesetze

Reaktion auf antisemitische Demonstration in Berlin-Neukölln - vor 5 Stunden


BERLIN  - Die Fahne eines Staates anzuzünden, ist eine bewusste Provokation. Strafbar ist das aber nur in bestimmten Fällen. Dem Zentralrat der Juden ist das nicht genug. Wäre eine Gesetzesverschärfung sinnvoll? [mehr...] (2) 2 Kommentare vorhanden

Weniger Schollen, mehr Heringe: Neue EU-Fangquoten

Einschränkungen gibt es beim Aal - Umweltschützer zeigen sich enttäuscht - vor 6 Stunden


BRÜSSEL  - Wie können Fisch-Bestände gesichert werden, ohne die Industrie zu gefährden? Nach fast 24-stündigen Verhandlungen der EU-Minister gehen die Nordsee-Fangmengen für Deutschland überwiegend nach oben. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Niederlage für Trump: Republikaner büßen Alabama ein

US-Senatskandidat Roy Moore muss seinen Posten räumen - vor 6 Stunden


WASHINGTON  - Trump hatte in Alabama bei der Präsidentenwahl 2016 noch 62 Prozent geholt. Der von ihm für den Senat ins Rennen geschickte Kandidat Moore musste die Republikaner-Hochburg verloren geben. Die Stöße des politischen Erdbebens sind weiter über den Südstaat hinaus zu spüren. [mehr...] (4) 4 Kommentare vorhanden

"Koko" statt "GroKo": SPD-Idee stößt auf Widerstand

Vorschlag bietet Raum für mehr Profilierung und wechselnde Mehrheiten - 12.12. 19:35 Uhr


BERLIN  - Eine Koalition mit Luft für etwas Opposition? So ungefähr stellt sich eine wachsende Zahl von SPD-Politikern ein mögliches erneutes Bündnis mit der Union vor. Die CDU kritisiert: Halb regieren geht nicht. [mehr...] (3) 3 Kommentare vorhanden

Anschlag geplant: Anklage gegen Franco A. erhoben

Bundesanwaltschaft klagt Bundeswehroffizier an - Fehler beim Bamf - 12.12. 18:40 Uhr


KARSLRUHE  - Er soll einen Anschlag geplant und sich als Asylbewerber ausgegeben haben - um den Verdacht so auf Flüchtlinge zu lenken. Jetzt klagt die Bundesanwaltschaft den Soldaten Franco A. an. Erst vor zwei Wochen hatte der Bundesgerichtshof den Haftbefehl gegen ihn aufgehoben. [mehr...] (4) 4 Kommentare vorhanden

Bundestag verlängert Bundeswehreinsätze im Ausland

Abgeordnete stimmten mit großer Mehrheit für eine Verlängerung der Missionen - 12.12. 18:31 Uhr


BERLIN   - Mali, Afghanistan, Syrien: Die Bundeswehr ist weltweit in Konfliktregionen im Einsatz. Der Bundestag verlängert nun die wichtigsten Missionen der Truppe - und zwar in einem Rutsch. Unumstritten sind die Einsätze nicht. [mehr...] (3) 3 Kommentare vorhanden

Die Kommentare der NN-Redaktion

Nach Alabama-Wahl: Die Schmerzgrenze ist erreicht

Warum der Kandidat Moore selbst für viele Trump-Fans unwählbar war - vor 4 Stunden


NÜRNBERG  - Trump selbst würde es, wenn er ehrlich wäre, ein "totales Desaster" nennen. Roy Moore, sein Senats-Kandidat in Alabama, ist gescheitert. Zwar nur knapp, aber deutlich genug, um zu zeigen: Die Wähler lassen sich nicht alles gefallen. Ein evangelikaler Fundi, der auch noch Minderjährige belästigt haben soll, war ihnen zu viel. Ein Glück, kommentiert NN-Redakteurin Sarah Benecke. [mehr...]