Sonntag, 09.12.2018

|

Heiner Lauterbach dreht in Nürnberg

Film "Gier" kommt im Herbst 2012 in die Kinos - 02.12.2011 14:33 Uhr

Heiner Lauterbach bei Dreharbeiten vor dem Gefängnis in der Mannertstraße. © Roland Fengler


Wohin, will Regisseur Nicolai Müllerschön (Der rote Baron) am Set in der Mannertstraße nicht verraten. Die Justizvollzugsanstalt ist einer von vielen Drehorten bundesweit für den Film „Gier“, der im Herbst 2012 in die Kinos kommt. Neben Lauterbach als Hauptdarsteller sind auch Tatort-Kommissar Axel Prahl und weitere hochkarätige Akteure zu sehen.

Nürnberg habe einfach „ein tolles Gefängnis, das unter Denkmalschutz steht“, sagt Müllerschön und lobt die „irrsinnig freundliche Gefängnisleitung“, die ihm die Drehgenehmigung im Altbau der Anstalt und vor den Mauern erteilte. Die Stimmung am Set ist entspannt. Immer wieder werden Autofahrer von dem freundlichen Filmteam angehalten und gebeten, kurz zu warten, bis die Szene im Kasten ist. Heiner Lauterbach wirkt in den Drehpausen trotz der Kälte gelassen und heiter, schwenkt aber auf das Kommando „Ton ab!“ sofort um und gibt den verzweifelten Strafentlassenen. 

stm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de