Montag, 10.12.2018

|

Literaturpreis-Gewinner scheitert an Integrationstest

Rodaan Al Galidi muss niederländischen Einbürgerungstest wiederholen - 21.11.2011 12:43 Uhr

Der niederländische Integrationstest war mehr als nur ein kleiner Stolperstein für den Autor Rondaan Al Galidi. © colourbox.com


Nur 21 von 30 Fragen konnte der aus dem Irak stammende Autor richtig beantworten. Eine Quote von 70%. Zum Bestehen wären allerdings 74% nötig gewesen, weshab Al Galidi durchfiel. Die Behörden hatten ihm erlaubt, eine abgespeckte Version des Integrationstests zu machen. Nun muss Al Galidi den kompletten Test machen um seine Staatsbürgerschaft zu bestätigen.

Laut Rondaan Al Galidi bildet der Test ohnehin wenig von der Niederländischen Kultur ab. So wurden weder Fragen zu Van Gogh oder die Nachtwache, noch zu Windmühlen oder Sint Maarten gestellt. Gefragt wurden allerdings Dinge, die laut ihm "nur eine Frau beantworten könne". Beispielsweise soll gefragt worden sein, wann eine Frau nach einer Fehlgeburt erstmals wieder menstruiert. "Beschämend", wie Al Galidi befand. 

tl

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de