24°

Donnerstag, 19.04.2018

|

Trauer um "Gurki": Polizei exhumiert Gewürzgurke im Wald

Spaziergängerin fand Grab mit Holzkreuz für altes Gemüse - 11.06.2016 12:31 Uhr

Die Spaziergängerin war am Donnerstagabend kurz vor 21 Uhr mit ihrem Hund in einem Wald nahe dem baden-württembergischen Achern unterwegs, wie die Polizei in ihrer Mitteilung schreibt. Dabei entdeckte sie einen älteren Mann, der offensichtlich etwas zwischen den Bäumen verscharrte. Im Anschluss ging der alte Mann dann davon. Und die Frau erkannte, was er da gebuddelt hatte.

Ein frisches Grab lag nun zwischen den Bäumen. Sogar ein Holzkreuz stand dort. Sie wählte den Notruf.

Links zum Thema

Wenig später traf die Polizei ein und begann mit der Exhumierung einer kleinen Holzkiste. Auf einer handschriftlichen Grabbeigabe standen der Name "Gurki" sowie das Datum des Tages. Dann öffneten sie die Kiste. Und fanden die Überreste von "Gurki" - einer kleinen verschimmelten Gewürzgurke.

"Offenbar war ihr letzter Besitzer über die vermutlich überraschend eingetretene Ungenießbarkeit derart erschüttert, dass er sich zu der abendlichen Beisetzung im Wald entschlossen hatte", heißt es weiter im Bericht der Polizei. Die Polizisten entsorgten das "verblichene" Gemüse. Andächtig, wie die Beamten in ihrem Text versichern.  

bb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama