21°

Samstag, 29.07. - 13:43 Uhr

|

17-jähriger Asylbewerber in Bad Rodach attackiert

Der junge Syrer erlitt Verletzungen im Gesicht und am rechten Handgelenk - 10.05.2017 14:24 Uhr

Der junge Mann war am Mittwoch, 3. Mai, gegen 18 Uhr auf dem Rückweg von einem Einkauf in einem Supermarkt, als unbekannte Männer den 17-Jährigen in der Gartenstraße beleidigten. Im Anschluss schlugen die vier Tatverdächtigen gemeinschaftlich mit Händen und Fäusten auf das wehrlose Opfer ein, bevor sie zu Fuß in unbekannte Richtung flüchteten. Der Syrer zog sich Verletzungen im Gesicht und am rechten Handgelenk zu. Scheinbar hat die Tat einen fremdenfeindlichen Hintergrund, es soll der Satz "Was willst du hier in Deutschland, du Arschloch" gefallen sein.

Der 17-Jährige traute sich zunächst nicht, zur Polizei zu gehen. Nach langer Überzeugungsarbeit durch seine Lehrerin nahm der junge Asylbewerber allen Mut zusammen und entschied sich doch dazu, Anzeige zu erstatten. Sein Bruder diente als Übersetzer, wodurch den Beamten eine Personenbeschreibung der vier Angreifer vorliegt. Drei der vier Personen sollen 180 cm, die vierte mindestens 190 cm groß gewesen sein. Auffällig an allen Vieren war, dass sie im Gesicht und teilweise auch an Hals und den Armen tätowiert waren. 

Die Polizeistation Bad Rodach sucht nun mit Hochdruck nach den vier Tatverdächtigen. Zeugen, die zum genannten Zeitpunkt im Bereich der Gartenstraße Wahrnehmungen zu dem Vorfall gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 09564-804940 bei der Polizei zu melden. Die Beamten ermitteln aktuell wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Beleidigung.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

sha E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region