27°

Mittwoch, 18.07.2018

|

Grapsch-Attacken auf Frauen im Ansbacher "Retti-Center"

Anzüglichen Bemerkungen folgten Griffe in den Schritt und an den Busen - 28.03.2018 11:40 Uhr

Zunächst begann es mit anzüglichen Bemerkungen, doch der Mann ging bald noch viel rabiater vor: Ein Unbekannter begrapschte am Dienstagabend gleich mehrere Frauen in einem Einkaufscenter. Gegen 18 Uhr wurde er in einem Laden gegenüber einer 22-jährigen Angestellten das erste Mal auffällig: Er machte ihr gegenüber anzügliche Bemerkungen, bedrängte sie dabei regelrecht und versuchte dann sogar noch, ihr in den Schritt zu fassen.

Den Übergriff konnte die junge Frau verhindern. Obwohl ihr danach mehrere Kolleginnen zur Hilfe kamen, hatten die Damen große Schwierigkeiten damit, den Mann dazu zu bringen, das Geschäft zu verlassen. Nur ein paar Minuten später kam es zu einem ähnlichen Vorgehen in einem benachbarten Verbrauchermarkt. Im Kassenbereich fasste derselbe Mann einer Kundin von hinten an die Brüste. 

Eine Angestellte beobachtete dies und unterband den Übergriff auf die Kundin. Dabei wurde sie selbst zum Ziel des Grapschers: Er versuchte, ihr in den Ausschnitt zu greifen. Auch in diesem Laden warfen die Angestellten den Sittenstrolch hinaus. Die herbeigerufene Polizei befragte die Zeugen der Vorfälle und zeigte sich zuversichtlich: Durch die Informationen aus den Aussagen wurden deutliche Hinweise auf den Übeltäter gewonnen. Die Beamten sind guter Dinge, den Mann ermitteln zu können.

Da es aber durchaus möglich ist, dass der Tatverdächtige sich weiteren Frauen unsittlich näherte, werden etwaige Geschädigte deshalb gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ansbach unter der Tel.-Nr.0981/9094-121 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

mch E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach