Mittwoch, 12.12.2018

|

Schlepperfreunde freuen sich über wachsende Mitgliederzahlen

Jüngster Verein aus Obernzenn im Aufwärtstrend - 21.10.2014 08:35 Uhr

Zu einer herbstlichen Ausfahrt traf sich das Vorstandsteam der Schlepperfreunde (von links): An­dreas und Kerstin Schöpf mit Sohn Marius, Lotte Siebert, Eileen Meyer, Oliver Gillwald und Helmut Wagenhöfer. © Helmut Meixner


Geboren wurde die Idee, sich ge­meinsam durch fränkische Lande zu begeben, im Jahr 2008, als sich der Obernzenner Andreas Schöpf mit Freunden aus dem benachbarten Ur­phertshofen dazu ent­schloss, an einem Oldti­mer- Treffen in Unterulsen­bach teilzunehmen. Die Ausfahrt sollte keine Ein­tagsfliege bleiben und führte drei Jahre später dazu, in Urphertshofen ein eigenes Schleppertreffen zu organisieren.

Rund 50 Schlepperfreun­de aus der Region steuer­ten bei der Premiere 2011 das Areal um den Roten Hahn an. Die Veranstalter zeigten sich mit der Reso­nanz mehr als zufrieden und kamen überein, es in zwei Jahren erneut zu ver­suchen. Tatsächlich war die Teilnehmerzahl 2013 mit 130 Fahrzeugen mehr als verdoppelt. Zu den Trakto­ren gesellten sich nun zu­sätzlich Autos, Motorräder und Anbaugeräte.

Die Fahrzeuge wurden von den Experten in Sa­chen Oldtimer ausführlich unter die Lupe genommen. Auch kam eine Gruppe be­geisterter Oldtimerfans beim Fachsimpeln auf die Idee, einen eigenen Verein, „Die Schlepperfreunde Oberer Zenngrund“, zu gründen.

Der Gedanke stieß bei vielen der an den Ausfahrten Beteiligten auf positive Resonanz und so fand die Gründungsversammlung der Schlep­perfreunde statt. Zu ihrem Vorsitzen­den wählten die Gründungsmitglie­der den Urphertshöfer Oliver Gill­wald, zu seinem Stellvertreter An­dreas Schöpf aus Obernzenn. Zur Schriftführerin des nunmehr jüngs­ten Vereins in der Marktgemeinde wurde Eileen Meyer, zur Kassenwar­tin Kerstin Schöpf bestimmt. Lotte Siebert und Helmut Wagenhöfer zo­gen als Beisitzer in das Führungsgre­mium der Zenngrund-Schlepper­freunde ein. Deren Ziel ist der Erhalt und die Pflege historischer Landmaschinen. Eine Aufgabe, die auf immer größere Beliebtheit stößt, wie der Blick auf die binnen weniger Monate seit der Vereinsgründung von 26 auf zwischenzeitlich 39 Aktive gewachse­ne Mitgliederzahl dokumentiert. Ebenfalls eine deutliche Sprache spricht das große Interesse an den Oldtimer-Treffen.

Die Planungen für die nunmehr dritte Veranstaltung in Urphertsho­fen ist derweil ebenfalls bereits in vollem Gang: Es wird am 20. und 21. Juni kommenden Jahres rund um den Roten Hahn über die Bühne gehen. 

hm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Obernzenn, Bad Windsheim