Montag, 23.10. - 10:02 Uhr

|

"Bamberger Zauber": Premierenlesung mit Harry Luck

Vorstellung des neuen Franken-Krimis im Hübscher Bamberg - 03.06.2017 09:30 Uhr

Zur Premierenlesung seines neuen Kriminalromans "Bamberger Zauber" war Autor Harry Luck am Donnerstagabend zu Gast im Buch- und Medienhaus Hübscher. © Frank Märzke


Es ist sein dritter Franken-Krimi und auch diesmal spielt er mitten im Herzen der oberfränkischen Domstadt Bamberg. Hier fand am Donnerstagabend im Buch- und Medienhaus Hübscher die Premierenlesung von "Bamberger Zauber" mit Autor Harry Luck statt. Der studierte Politikwissenschaftler ist seit 2012 Pressesprecher und Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Erzbistum Bamberg und die Weltkulturerbe-Stadt ist nun zum wiederholten Male Schauplatz für einen seiner Kriminalromane geworden.

Mörderischer Zauber

Diesmal rückte die Kulisse des jährlich im Sommer stattfindenden Straßenfestivals "Bamberg zaubert" in den Mittelpunkt. Kurz vor Beginn der beliebten Veranstaltung macht ein Schleusenmann eine grausige Entdeckung in der Regnitz.

Der Autor selbst sorgte mit einigen eigens einstudierten Tricks unter Mithilfe des Publikums für eine Portion Magie am Premierenlesungsabend seines neuen Frankenkrimis. © Frank Märzke


Die Leiche eines Puppenspielers gibt dem kauzigen Kommissar Horst Müller und seiner jungen Kollegin Paulina Kowalska Rätsel auf. Gewohnt humorvoll, spannend und mit einem Augenzwinkern machten die in der Lesung vorgetragenen Ausschnitte den zahlreichen Besuchern Lust auf die Lektüre. Ob die beiden Kollegen in einem veganen Erotikshop Antworten finden? Oder hat doch der Star-Magier Abraham Kadabra etwas mit dem Mord zu tun?

Lesung und Zaubershow in Einem  

Für eine besonders zauberhafte Atmosphäre sorgte der Autor an diesem Abend außerdem selbst: Zwischen den einzelnen Kapiteln nutzte er die Zeit um humorvoll und höchstpersönlich einige Zaubertricks zum Besten zu geben. Ob die Farbe wechselnde Malbücher, schwebende Milchtüten oder ein fliegender Tisch - Harry Luck hat sich während der Recherche zu seinem aktuellen Buch ein paar Tricks bei den Profis abgeschaut. "Eine gute Übung sind zum Beispiel Kindergeburtstage", so der Autor lachend.

Auf die Idee das Bamberger Zauberspektakel zum Thema seines Krimis zu machen, kam er schon vor etwa einem Jahr. "Mir ist immer wichtig, dass es wirklich etwas mit der Stadt selbst zu tun hat. "Bamberg zaubert" ist eine tolle Kulisse, die die Leute begeistert und beschäftigt und hat sich deshalb so gut geeignet."

Momentan befindet sich Luck auch bereits schon in der Ideenfindungsphase für den vierten Fall seines "fränkischen Derrick" Horst Müller. Verraten wird noch nichts, Fans des Autors dürfen aber gespannt sein. 

Katja Kiesel

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bamberg