Mittwoch, 20.03.2019

|

zum Thema

Das StUB-Büro in Erlangen öffnet schon bald

Geschäftsstelle soll zentraler Info-Punkt für Bürger werden - 18.10.2016 05:58 Uhr

Seit der StUB-Zweckverband im April an den Start gegangen ist, ist es ruhig geworden um die Stadt-Umland-Bahn. © Fotomontage: VAG


"Wir wollten nicht irgendwo hinten im dritten Obergeschoss sitzen, sondern unten im Erdgeschoss, barrierefrei und offen wie in einem normalen Laden", betont Erlangens Planungsreferent Josef Weber.

Nun sind die Räume für die Geschäftsstelle des Zweckverbandes gefunden. Sie liegen zentral in Erlangen, nicht weit vom Bahnhof. Den genauen Ort kann Weber wegen der Altmieter noch nicht mitteilen.

Nachdem sich die Suche etwas länger hingezogen hat als erhofft, soll die Geschäftsstelle nun Anfang 2017 ihre Arbeit aufnehmen. Mit der Geschäftsleitung, der technischen Leitung und einer Verwaltungskraft werden drei Personen dort arbeiten. Wer diese Stellen besetzt, soll bei der nächsten Versammlung des Zweckverbandes Ende November entschieden werden.

Transparenz wird betont

In einem kleinen Ausstellungsbereich können sich Bürger künftig zu den normalen Geschäftszeiten über den aktuellen Stand der Planungen informieren. "Es soll keiner mehr sagen können, dass wir etwas verheimlichen würden", sagt Weber.

Ab 2017 soll es dann an die Detail-Planung gehen. Viel hängt aber davon ab, in welcher Form das Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) fortgeführt wird und wie stark Straßenbahn-Abschnitte gefördert werden, bei denen die Gleise auf der Straße verlegt werden. Beides könnte bis Ende des Jahres entschieden sein.

"Wenn das GVFG nicht weiter läuft, wird es sehr schwierig, ein solches Projekt zu realisieren. Dann kann sich schnell alles um fünf bis zehn Jahre verzögern", verdeutlicht Weber. 

Martin Müller

21

21 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen