Donnerstag, 17.01.2019

|

Buckenhof: Berührungsängste mit Politik abgebaut

Puckenhof: Schüler diskutieren mit MdL Alexandra Hiersemann (SPD) über Flüchtlinge - 09.03.2016 16:44 Uhr

Schülerin Jessica Hoffmann übergab Hiersemann ein Zeugnis für die Unterrichtsstunde. © Foto: privat


Die Schule wollte laut Schulleiter Christian Ruderisch damit einen Beitrag leisten gegen Politikverdrossenheit und Radikalisierung. Schüler der 9. Klasse diskutierten in der Unterrichtsstunde „Flüchtlinge in Deutschland“ mit der örtlichen Landtagsabgeordneten über die Hintergründe und aktuellen Herausforderungen der Flüchtlingssituation.

„Ich bin immer sehr gern im Puckenhof, hier wird herausragende Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern geleistet. Beim Thema Flüchtlinge, das wir heute gemeinsam besprochen haben, zeigten die Jugendlichen viel Offenheit und Interesse“, so die Abgeordnete Alexandra Hiersemann.

Die Landtagsabgeordnete sieht in diesem erstmalig stattfindenden Tag der Freien Schulen unter dem Motto „Politik und Schule“ eine wichtige Gelegenheit durch Präsenz, Information und Dialog einen Beitrag gegen Politikverdrossenheit und Radikalisierung zu leisten.

„Durch den direkten Kontakt mit der örtlichen Abgeordneten“, so Christian Ruderisch „sollen das so wichtige und leider immer geringer werdende staatsbürgerliche Interesse der jungen Generation angeregt und Berührungsängste abgebaut werden.“

Für den Puckenhof ist die politische Bildung und Einbindung ein Anliegen über den Lehrplan hinaus. Schon seit Jahren vertritt die Schülerschaft dieser Einrichtung ihre Interessen im Rahmen eines Kinder- und Jugendparlamentes, welches auf Betreiben der Schüler am Puckenhof gegründet wurde.

Nun wurde die derzeitige Schülersprecherin Jessica Hoffmann dort sogar zur Bezirksschülersprecherin gewählt.

Erstmals wahlberechtigt

Schulleiter Christian Ruderisch spricht außerdem die Tatsache an, dass im Jahr 2017 bzw. 2018 die Schüler der 9. Klasse des Puckenhofs erstmals wahlberechtigt sein werden. In diesem Zusammenhang bemerkt er: „Demokratie lebt von Teilnahme – und dazu wollen wir mit dieser Aktion beitragen, indem wir die Abgeordneten aus dem Landtag zu unseren Schülern vor Ort bringen.“

Das Förderzentrum zur emotionalen und sozialen Entwicklung „Der Puckenhof“ e.V. gehört zum Jugendhilfeverbund „Der Puckenhof“ e.V. In der Schule werden zirka 100 Kinder von der 1. bis zur 9. Klasse nach dem regulären Lehrplan der Grund- und Mittelschulen unterrichtet.  

en

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Buckenhof