Freitag, 18.01.2019

|

Doppel-Gold für Erlanger Schwimmer

Bayerische Meisterschaften über die Langen Strecken: Jonas Gutzat und Konstantin Walter mit je zwei Siegen - 17.01.2012 08:15 Uhr

Kleine Auswahl aus der Medaillensammlung der Erlanger Schwimmer: Bei den Jungs holten unter anderem Konstatin Walter, Xander Cronje, Robin Blaicean, Simon Jonscher und Jonas Gutzat (v.li.) Edelmetall. Bei den Mädels waren Marie Graf, Svenja Schüren, Nadja Müller und Nadine Lämmler erfolgreich. © privat


Erfolgreichste Schwimmer waren der Erlanger Turnerbund-Neuzugang Jonas Gutzat (Jahrgang 1995) und Konstantin Walter (1997), der bereits seit über drei Jahren bei Roland Böller ausgebildet wird. Beide erkämpften in ihren Jahrgängen jeweils die Goldmedaille sowohl über 1500m Freistil als auch über 400m Lagenschwimmen. Gutzat erreichte mit einer Zeit von 16:50,10 Min. und Walter mit 17:37,79 souverän das Ziel. Beide mit einem erheblichen Abstand zum jeweiligen Zweitplatzierten. Mit Bestzeiten konnten Sie auch die 400m Lagenstecke gewinnen. Walter schlug mit einer Zeit von 04:58,71 Min. und Gutzat mit 04:45,67 im Ziel an.

Platz zwei der offenen Wertung

Je eine Goldmedaille holten die routinierte Nadia Müller (1993) über 800m Freistil und Peter Varjasi (2000) über 400m Lagenschwimmen (05:33,87). Nadja Müller belegte mit ihrer Zeit von 09:02,66 Min. auch in der offenen Gesamtwertung den 2. Platz. Varjasi gewann ebenfalls nochmals Silber über 1500m Freistil.

Das Nachwuchstalent Marie Graf sicherte sich sowohl über 800m Freistil, als auch über 400m Lagen die Silbermedaille und zeigte im Jahrgang 1999, welches Potenzial in ihr steckt. Neben der talentierten Svenja Schüren (1998) über 800m gewannen auch der bis zum letzten Armzug kämpfende Xander Cronje (1999) und der erfahrene Schwimmer Vincent Liebig (1994) jeweils einmal Silber. Die Rückenschwimmspezialistin Nadja Lämmler belegte überraschend sowohl über 800m Freistil, als auch über 400m Lagenschwimmen jeweils den dritten Platz. Auch Robin Blaicean (1994) konnte sich über 1500m Freistil und 400m Lagen jeweils die Bronzemedaille sichern. Jeweils einen weiteren dritten Platz belegten Simon Jonscher (2000) über 1500m Freistil und Mareike Förster (1997) über 400m Lagenschwimmen.

Insgesamt errang die SSG 81-Mannschaft somit 20 Medaillen, davon sechs Mal Gold, sieben Mal Silber und sieben Mal Bronze. Mit der Ausbeute waren nicht nur Landesstützpunkttrainer Roland Böller sondern auch TB-Cheftrainerin Barbara Wecker und der Trainer der zweiten Wettkampfmannschaft, Fabian Schwarz, sehr zufrieden.

Weitere Ergebnisse:

800m Freistil: Julia-Sophia Scheuermann (Jahrgang 2000), Platz 8; Theresa Neukam (2000), Platz 17; Karla Völker (1999), Platz 7; Shannon Rabsahl (1998), Platz 6.

1500m Freistil: Nicolas Bayer (1998), Platz 7; Jan Jonscher (1998), Platz 8; Marc Bayer (1996), Platz 8; Michael Strugulea (1994), Platz 4; Vincent Liebig (1994), Platz 7; Maximilian Schwetz (1991), Platz 12 offene Wertung.

400m Lagen: Theresa Neukam (2000), Platz 10; Iris Breidbach (2000), Platz 15; Karla Völker (1999), Platz 9; Anna-Lena Sinn (1998), Platz 4; Svenja Schüren (1998), Platz 5; Shannon Rabsahl (1998), Platz 7; Daniela Neubig (1996), Platz 9; Theresa Neubig (1996), Platz 11; Simon Jonscher (2000), Platz 4; Fabian Kraft (1999), Platz 8; Nicolas Bayer (1998), Platz 6; Alexander Sinn (1996), Platz 9; Matthias Lang (1996), Pl. 10; Alexander Klingert (1996), Pl. 11; Michael Strugulea (1994), Pl. 4.

  

en

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen