Mittwoch, 16.01.2019

|

Einbrecher machen in Erlangen 100.000 Euro Beute

Unbekannte rauben "Optikmeisterin" am Neustadter Kirchenplatz aus - 21.04.2015 15:47 Uhr

Die Kasse ist aufgebrochen und alle Schaukästen mit Brillengestellen sind leer. Rund 100.000 Euro Beute haben Einbrecher in der „Optikmeisterei“ gemacht. © Harald Sippel


An der Ladentür hängt ein Schild, dass die „Optikmeisterei“ geschlossen hat. „Wir sind über Nacht ausgeraubt worden“ ist zu lesen. Im Geschäft sind die Schaukästen mit den Brillengestellen komplett leer geräumt.

Die Kasse im Eingangsbereich ist aufgebrochen, rund 3000 Euro sollen darin gewesen sein. „Das müssen Profis gemacht haben“, sagen die Angestellten. Offensichtlich hat sich einer der Täter im Keller des historischen Gebäudes einschließen lassen, um die Tür vermutlich bei Einbruch der Dunkelheit für andere Täter zu öffnen. In der Kasse lag auch ein Zweitschlüssel, weil sich die Eingangstüren nur von innen öffnen lassen.

Dies wäre eine schlüssige Erklärung dafür, dass in dem Geschäft kaum Einbruchsspuren zu sehen sind, wie ein Mitarbeiter erklärt. „Das müssen Spezialisten gewesen sein, weil Brillengestelle kann kein normaler Einbrecher verwerten.“

Den Mitarbeitern und der Firmenchefin steht das Geschehen noch ins Gesicht geschrieben. Als früh das Brillengeschäft betreten wurde, war der Raub unübersehbar gewesen. Die Kriminalpolizei Erlangen hat die vorhandenen Spuren gesichert, jetzt werden sie ausgewertet.

Eva-Maria Trummer versucht das Beste aus der Situation zu machen. „Zum Glück bin ich versichert“, sagte sie und will neue Brillengestelle bestellen. 

emr

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen