-0°

Freitag, 14.12.2018

|

Mölkky: Finnen sind Meister

„Suomi Finland“ waren mit Weltmeistern angetreten - 21.06.2011

Die Deutsche Meisterschaft im finnischen Moelkky-Spiel wurde am Wochenende auf dem Gelände des FSV Bruck ausgetragen, es siegten: die Finnen. © Klaus-Dieter Schreiter


Beim FSV Bruck hat er einmal Fußball gespielt, und nun ist Michael Enzi dem finnischen Outdoor-Wurfspiel Mölkky verfallen. Er sagt, es werde eine regelrechte Sucht und man könne nicht mehr aufhören, wenn man erst einmal angefangen habe, die finnischen Hölzer zu werfen.

Komplizierte Regeln

Das macht man, um die zwölf Spielhölzer, die in rund drei Meter Entfernung aufgestellt sind, mit der Vierermannschaft so umzuwerfen, dass genau fünfzig Punkte erreicht werden. Ist man drüber, geht es auf 25 Punkte zurück.

Taktik, Konzentration, viel Geschick, aber auch Glück gehören dazu, um zu gewinnen. Franken ist eine Mölkky-Hochburg, weil einst ein Siemensianer das Spiel aus Finnland mitgebracht hatte. Den daraus entstandenen Club leitet nun Michael Enzi.

Zur Internationalen Meisterschaft waren immerhin 28 Teams nach Bruck gekommen, um sich im Hölzer-Zielwerfen zu messen. Die meisten kommen aus der Region, aber auch Teams aus Tschechien und natürlich aus dem Mölkky-Mutterland Finnland waren mit dabei. Die Schiedsrichter stellte der FSV Bruck. 

kds

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen