18°

Freitag, 28.07. - 13:09 Uhr

|

zum Thema

"Reichsbürger" auf Bergkirchweih? Stadt lässt Stand abbauen

Porträtzeichner verbreitet einschlägige Theorien im Netz - 30.05.2017 11:00 Uhr

Der Schausteller, um den es hier geht, nennt sich Toni All und ist nach eigener Auskunft einer der schnellsten Porträtzeichner der Welt. Auf seiner Internetpräsenz verbreitet der Mann Theorien der Reichsbürgerbewegung, wie, dass die BRD eine Firma und noch immer besetzt sei.

Laut Bergreferent Konrad Beugel ist All kein Neuer am Berg: "Er war schon mehrere Male dabei". Der Mann gehöre zur Kategorie "bekannt und bewährt". Nach umfassenden Recherchen erklärte Stadt-Pressesprecher Christofer Zwanzig schließlich am Dienstagmittag: "Die Stadt Erlangen hat auf Grund der Medienberichte noch einmal umfassende eigene Recherchen gestartet.

Auf Grund dieser Recherchen beenden wir die Zusammenarbeit mit besagten Beschicker und fordern ihn zum Abbau seines Standes auf."

Zu einem derartigen Hintergrund des Mannes sei der Stadt bisher nichts bekannt gewesen. Auf der Erlanger Bergkirchweih, so Zwanzig, feiern Menschen unterschiedlichster Herkunft und leben unser Motto "Offen aus Tradition". Das sei für die Stadt Erlangen "sehr wichtig".

Bilderstrecke zum Thema

BRD-GmbH & Co.: Das krude Weltbild der Reichsbürger

Die Bundesrepublik Deutschland, so wie wir sie kennen, ist kein souveräner Staat und existiert eigentlich überhaupt nicht - das ist die Sichtweise der Reichsbürger. Doch um was genau geht es eigentlich bei dieser Verschwörungstheorie?


 

en

29

29 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen