Montag, 20.11. - 08:36 Uhr

|

Verunglückter Wanderer von Bergwacht Forchheim gerettet

77-Jähriger brach sich auf unwegsamem Gelände den Knöchel - 03.09.2015 09:17 Uhr

Die Bergwacht Forchheim kümmerte sich um den verletzten 77-Jährigen. © BW Forchheim


Der 77-Jährige aus Delmenhorst war Mittwoch auf einem abschüssigen Wanderweg im Wald über dem Friedhof Niederfellendorf unterwegs, als er sich seinen Knöchel brach. Die Stelle war mit normalen Einsatzfahrzeugen nicht zu erreichen. Deswegen wurde die Bergwacht Forchheim alamiert.

Nachdem der Wanderer in Zusammenarbeit mit dem Notarzt und der Besatzung des Rettungswagens erstversorgt war, konnte er mit Hilfe der Gebirgstrage zum Rettungsfahrzeug der Bergwacht gebracht werden und damit dann zum Rettungswagen. Der fuhr den 77-Jährigen ins Krankenhaus. An der Rettung waren neben der Bergwacht Forchheim mit dem Bergwacht-Einsatzleiter Wiesenttal 10 auch der Notarzt Ebermannstadt und der Rettungsdienst Eggolsheim beteiligt. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Wiesenttal, Niederfellendorf