13°

Dienstag, 25.07. - 00:42 Uhr

|

Familienpreis für „Bunte Klexe“

Kindertagesstätte der Fürther Elterninitiative erhält Auszeichnung der Rotarier - 15.05.2012 22:00 Uhr

Rotary-Präsident Rainer Büchtmann (v. re.) und der Vorsitzende der Jury, Dr. Peter Hauser, übergeben den diesjährigen Familienpreis an die Vertreter der Kita Bunte Klexe und den Ehrenpreis an Repräsentanten des Mütterzentrums. © Scherer


Die Auszeichnung wurde bereits zum dritten Mal vergeben und ist mit 5000 Euro dotiert. Der Fürther Landrat Matthias Dießl freute sich über die Wahl und nannte diese Initiative nachahmenswert. Sie unterstütze das Ziel der Metropolregion, familienfreundlichste Region Deutschlands zu werden. Büchtmann hob den besonderen Beitrag der Auszeichnung für Familienprojekte in der Stadt und erstmals auch im Landkreis Fürth hervor.

Der Rotary-Club Fürth schließe damit eine Lücke in der hiesigen Preislandschaft. Gerade für eine der kinderreichsten Regionen Bayerns sei die Anerkennung familienunterstützender Projekte ein bedeutsames Signal für eine positive Entwicklung in Richtung gelebter Familienfreundlichkeit.

Wie nachhaltig das Preisgeld Verwendung findet, berichteten stolz und dankbar die Vertreter der Preisträger 2010, das „EhE-Netzwerk Eltern helfen Eltern“. Es habe ermöglicht, vielfältige Projekte durchzuführen. Beim diesjährigen Auswahlverfahren sei, so betonte Juryvorsitzender Dr. Peter Hauser, die Entscheidung zwischen Projekten von mehr als neun Einrichtungen nicht leicht gefallen.

Das einstimmige Votum der Jury begründete er damit, dass der Sieger zwar ein „Baum mit bereits starken Wurzeln“, aber noch ausbaufähig sei. Die ansprechende Bewerbung habe überzeugt und den Vorstellungen des Rotary-Clubs entsprochen, den Preis einer privaten Initiative zur Stärkung von Eltern in Notlagen sowie Unterstützung zukunftsträchtiger Lebensentwürfe zuzuerkennen. Bunte Klexe geht es nicht nur darum, Kinder zu betreuen, vielmehr sind die Familien durch ihre Mitarbeit integriert.

Ausnahmsweise verlieh der Rotary- Club Fürth auch einen mit 2000 Euro dotierten „Ehrenpreis“. Präsident Büchtmann übergab ihn Cornelia Ernst vom Fürther „Mehrgenerationenhaus Mütterzentrum“ für das Projekt „Omas gute Stube“. Hauser betonte, dass damit ein neuartiger Service zur Entlastung von Eltern und die Verdienste der Einrichtung um Kinder und deren Betreuung ausgezeichnet werde. Für den guten Ton des Abends sorgten die Fürther Streichhölzer unter der Leitung von Rotarymitglied Bernd Müller. 

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth