-2°

Montag, 19.11.2018

|

"Kärwa Unterasbach": Online-Petition zieht weite Kreise

Unterstützung kommt sogar aus Amerika - Alte Traditionen erhalten - 26.03.2018 19:10 Uhr

Die Unterasbacher Kirchweih-Organisatoren wollen das bunte Treiben unbedingt am Leben erhalten - eine Online-Petition ist bereits gestartet.


Mitstreiter zu finden, das geht per Internet ganz leicht: Sogar aus Jacksonville in Florida schloss sich eine ehemalige Oberasbacherin der Petition an und forderte den Erhalt der "Kärwa", die sie als Kind schon mit ihrem Vater regelmäßig besucht hatte. Insgesamt haben bis Montagabend, Stand 19 Uhr, knapp 1700 Personen ihre Zustimmung online geäußert.

Die große Mehrheit der Unterzeichner sind Bayern, aber unter anderem auch aus Baden-Württemberg, Sachsen und Nordrhein-Westfalen wird Solidarität bekundet. Wer die Kommentare liest, stößt dabei immer wieder auf den Wunsch, nicht nur das Fest, sondern auch alte Traditionen zu erhalten.

Harald Patzelt, Vorsitzender der "Stammtischgesellschaft Unterasbach", die das viertägige Festtreiben mitten im Quartier organisiert, zeigte sich hoch erfreut über die rege Resonanz: "Wir wollen vor allem auf die Problematik aufmerksam machen, weil das ein Thema ist, das viele Menschen tangiert."

Macher der Plattform "openPetition" werden aktiv

Am vergangenen Freitag startete die Petition. Bereits am Samstag waren die aus Oberasbach notwendigen 410 Unterzeichner zusammengekommen. Nachdem diese Marke erreicht ist, werden die Macher der Plattform "openPetition" aktiv. Sie wollen von den zuständigen gewählten Vertretern, also dem Stadtrat, eine Stellungnahme einholen.

Die Petition läuft noch 88 Tage. Parallel will die Stammtischgesellschaft Unterschriftenlisten in Unterasbacher Geschäften auslegen. Und auch die Besucher des für den 21. April geplanten Aktionstages auf dem Festplatz können dann so ihre Unterstützung dokumentieren.

Hiergeht es zur Petition.  

heh

11

11 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Oberasbach