Donnerstag, 21.02.2019

|

Neue Mitte: Vier Tage wird in Fürth gefeiert

Buntes Programm bis zum verkaufsoffenen Sonntag - 12.03.2015 09:00 Uhr

"Wandelnde Einkaufstüten" verteilen kleine Geschenke und Gutscheine. © Athina Tsimplostefanaki


Zum "prickelnden Start" der neuen Einkaufsmöglichkeiten verspricht Stadtsprecherin Susanne Kramer ein „prickelndes Programm“ bis zum verkaufsoffenen Sonntag am 15. März.

Vom Grünen Markt bis zur Kleinen Freiheit sollen Kunden ins Staunen kommen - und in Kauflaune. Die Händler locken mit Angeboten. Wandelnde „Einkaufstüten“ – in Kostümen der Fürther Pappmaché-Künstlern Christiane Altzweig – werden vier Tage lang kleine Geschenke und Gutscheine für Brause und Sekt verteilen. Die Getränke werden in grün leuchtenden Iglu-Zelten, den "Prickel-Stationen", ausgeschenkt. Zur Feier des Tages wird mit dem Festbieranstich um 17 Uhr auch bereits der Frühlingsmarkt auf der Freiheit mit Fahrgeschäften und Markbetrieb eröffnet.

Am Samstag rollen 16 Food-Trucks an, die von 10 bis 21 Uhr internationale Spezialitäten entlang der Adenaueranlage anbieten – dabei sind unter anderem Burrito Bandito, Pasta Laster und Bratwurstdöslein. Ebenfalls am Samstag, um 10.30 Uhr, erzählt die Innenstadtbeauftragte Karin Hackbarth-Herrmann bei einer Tour Wissenswertes über Neue Mitte und Hornschuch-Center. Treffpunkt ist am Haupteingang des Rathauses.

Bilderstrecke zum Thema

Hereinspaziert! Neue Mitte und Hornschuch-Center eröffnet

Am 12. März war es soweit: Fürths neue Einkaufs-Tempel sind endlich eröffnet worden. OB Thomas Jung schnitt gleich zweimal symbolisch rote Bänder durch, danach strömten die ersten Kunden in die Läden.


Am Sonntag haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Lebendige Schaufensterpuppen werden die Blicke auf sich lenken. Unter dem Motto „Die Altstadt lädt sich Gäste ein“ erwarten die Kunden rund um den Grünen Markt, die König- und die Gustavstraße viele Aktionen - vom Puppentheater über Henna-Tattoos bis zu englischen Spezialitäten.

Bilderstrecke zum Thema

Fürther Neue Mitte: Der Countdown für die Eröffnung läuft

Der Countdown zur Eröffnung des ersten Teils der Neuen Mitte in Fürth läuft. Am 12. März sollen die Geschäfte ihre Pforten öffnen. Derzeit geben sich dort Bauarbeiter, Innenarchitekten, Handwerker und die Mitarbeiter der neuen Läden die Klinke in die Hand. Regale, Kleiderständer und die ersten Produkte sind bereits eingezogen.


Hauptattraktion dürften dann aber doch die neuen Geschäfte sein. Um 9 Uhr öffnet am Donnerstag das Hornschuch-Center (samt Tiefgarage). Dort finden Kunden ein E-Center, Rossmann, Norma, Schuh Mücke, Belen Feinkost, Kalchreuther Bäcker, den Asia-Imbiss Haiky International, Mister*Lady Jeans, die Textilkette Kik, einen Friseur, einen Blumenladen und einen Mobilfunk-Laden.

Ab 10 Uhr lassen sich die ersten Geschäfte der Neuen Mitte entdecken: C&A, s.Oliver, Schuh Mengin, dm, Hunkemöller und das Samocca Café. In einigen Wochen folgen das Fitness-Studio Hard Candy und die Modekette Desigual. Auf der Fiedler-Seite wird unterdessen noch gebaut - hier geht es erst im September los. 

Claudia Ziob

34

34 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth