Sonntag, 19.11. - 20:44 Uhr

|

Veitsbronn baut für den kleinen Geldbeutel

Gemeinde hat Flüchtlinge und Einkommensschwache im Blick - 10.10.2017 13:00 Uhr

Die Gemeinde Veitsbronn will sozialen Wohnraum schaffen. © Karl-Josef Hildenbrand /Illustration (dpa)


Geplant ist eine gemischte Wohnanlage, in der sowohl Flüchtlinge als auch sozial Schwache unterkommen sollen. Mindestens acht Wohnungen zwischen voraussichtlich 50 und 105 Quadratmetern sollen entstehen.

Hohe Zuschüsse

Mit Gesamtkosten in Höhe von mindestens 1,92 Millionen Euro ist für dieses Projekt zu rechnen. Im Falle einer Förderung muss die Gemeinde sich mit einem Eigenanteil in Höhe von mindestens zehn Prozent beteiligen. Zudem wäre ein Darlehen in Höhe von 60 Prozent möglich, das aber nicht aufgenommen werden muss. Fließen würden Zuschüsse in Höhe von 30 Prozent.

Der Architekt Dieter Wirsching vom Büro "Wirsching & Madinger" aus Neuhof/Zenn war von der Gemeinde mit der Suche nach einem geeigneten Grundstück für das Projekt beauftragt worden. Nun präsentierte er seine Ergebnisse in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Den Standort Fürther Straße 32 favorisierte er unter anderem wegen der zentralen Lage innerhalb Siegelsdorfs sowie der Nähe zum Bus und zur Bahn. Außerdem sei die Größe des dort zur Verfügung stehenden Areals gut geeignet, hieß es in seiner Expertise.

Anbau an den Bestand

In diesem Zusammenhang verwies Dieter Wirsching auch auf das gemeindliche Nachbaranwesen, das an der Karlsbader Straße 1 liegt. "Es wäre möglich, an dieses Bestandsgebäude anzubauen. Dadurch würde man sowohl die Problematik mit dem Einhalten der Abstandsflächen umgehen als auch die des Brandschutzes", erklärte der Architekt den Gemeinderäten

Die Förderung würde trotzdem fließen und man hätte bezüglich des neuen Wohnkomplexes mehr Platz und mehr Möglichkeiten. 

NINA DAEBEL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Veitsbronn