11°

Mittwoch, 20.09. - 13:08 Uhr

|

10. Altmühlsee-Festspiele eröffnet

Premiere mit vielen Gästen im Altmühl-Informations-Zentrum in Muhr am See - 23.06.2013 18:24 Uhr

Intendant Christian P. Hauser (Zweiter von rechts) wurde von Bäckermeister Alexander Herzog und seine Frau Manuela mit einer Jubiläumstorte überrascht. Links Landrat Georg Wägemann und rechts Bürgermeister Roland Fitzner. © Werner Falk


Stolz schwang in der Eröffnungsrede von Bürgermeister Roland Fitzner mit: „Unsere Festspiele haben sich mit ihrem anspruchsvollen Programm fest im fränkischen Festspielkalender etabliert.“

Wie er sagte, hätten die Festspiele inzwischen mehr als 60.000 Menschen besucht. An die Gäste der Premiere richtete der Gemeindechef den Dank, dass sie mit ihrer Teilnahme den Erhalt eines wichtigen kulturellen Kleinods bewahren. Fitzners treffende Umschreibung: „Ein Dorf feiert Theater“.

Mit ruhmreichen Worten skizzierte Fitzner das Engagement von Intendant Christian Peter Hauser. Die eher zufällige Begegnung vor mehr als zehn Jahren sei der Impuls für die Festspiele gewesen. „Wir haben ihm“, so der Rathauschef vor mehr als 200 Eröffnungsgästen, „viel zu verdanken“. Der Leiter leiste nicht nur künsterlisch Großartiges, sondern bringe sich auch noch in die Organisation mit ein. Fitzner unterstrich die Bedeutung der Altmühlsee-Festspiele für die ganze Region. Er hob das hohe finanzielle Engagement von Lederwaren-Unternehmer Fritz Steinmann aus Nürnberg („4You“) hervor, der in den letzten zehn Jahren mit hohen Beträgen die Festspiele gesponsert hat. Dass es ihm andere nachmachen, das war der Wunsch des Bürgermeisters.

Mit der Sparkasse Gunzenhausen und dem Bezirk Mittelfranken nannte Fitzner weitere Sponsoren, die vom ersten Tag an dabei sind. „Finanziell auf eigenen Beinen zu stehen, das ist unser Ziel“, sagte er. Er lobte auch die gute Kooperation mit den Firmen, die ganze Aufführungen „kaufen“, aber auch die Zusammenarbeit mit den Schulen, die dazu beiträgt, dass Kinder- und Jugendtheater auch künftig angeboten werden kann.

Erstmals war Dirk von Vopelius, der Präsident der Industrie- und Handelskammer für Mittelfranken, unter den Premierengästen. Die IHK hat bisher die Festspiele unterstützt. Präsent waren auch Vizepräsidentin Erika Gruber, Landrat Gerhard Wägemann und Bezirksrat Alexander Küßwetter als Vertreter des Präsidenten Richard Bartsch. Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr Finanzminister Markus Söder übernommen. Von ihm ist bisher nicht bekannt, ob und wann er zu einer Aufführung kommen wird.

Begeistert von der guten Einbindung der Schauspieler in die Gemeinschaft der Muhrer Bürger zeigte sich Intendant Christian Peter Hauser, der am Freitag mit Freunden den 70. Geburtstag seines Vaters Hans-Georg Hauser (ehemals Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium und langjähriger Abgeordneter aus dem Rother Wahlkreis) feierte. Der Festspielleiter dankte für die Mitwirkung vieler guter Freunde, darunter der Hirschmann-Stiftung, bei der Erstellung des neuen Bühnenbilds. 

Werner Falk

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Muhr am See