-2°

Sonntag, 16.12.2018

|

Höchstadt bringt Bier ins Museum

Kellerbergverein hat eine Schaubrauerei eröffnet - 01.10.2018 17:33 Uhr

Der Vereinsvorsitzende Karsten Wiese am Bierfass.


Die Atmosphäre war "bierig". Mitglieder des Kellerbergvereins hatten die Tische geschmückt mit Hopfenzweigen und Schälchen voller Brauzutaten. Für die Getränkeversorgung aus dem Fass sorgten die"Braumeister" Peter Ross und Bernd Guthruf. Der Vorsitzende des Kellerbergvereins, Karsten Wiese, stellte klar, dass die Hobbybrauer keine Konkurrenz sein möchten auf dem Biermarkt. Es gehe nur darum, Tradition zu zeigen.

Zum Festakt begrüßte Wiese den stellvertretenden Bürgermeister Günter Schulz, der sich bei seinem Besuch auch gleich als Mitglied des Kellerbergverein registrieren ließ.

Dekorative Schälchen, gefüllt mit Brauzutaten, waren am Kellerberg auf den Tischen aufgestellt.


Innerhalb von drei Jahren, vernahmen die Besucher bei Weißwurst und Bier, habe der Verein die Braustätte errichtet, — mit ganz viel Eigenleistung, finanzieller Unterstützung von der Stadt und rund 30 000 Euro Eigenmitteln. Der Kellerbergverein hat inzwischen 300 Mitglieder und der Zulauf geht ungebremst weiter. Auch gebraut wurde schon wieder. 150 Liter Bockbier für das "Stärk antrinken" am 6. Januar standen auf dem Programm.

Pfarrer Gottfried Schlee und Stadtpfarrer Kilian Kemmer lobten das Engagement der Kellerbrüder. "Sie sind ein Aushängeschild für die Stadt." 

PAUL NEUDÖRFER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt