Dienstag, 20.11.2018

|

Fahrgastschiff blieb bei Dietfurt an Schleusentor hängen

Kapitän schätzte eigene Höhe wegen tief stehender Sonne falsch ein - 26.08.2016 10:44 Uhr

Viel Spiel nach rechts und links ist nicht in den Schleusen am Kanal (hier ein Foto von der aus Nürnberg-Eibach). Doch auch nach oben kann es für den einen oder anderen mal eng werden... © Michael Matejka


Gegen 18 Uhr war das Schiff mit 136 Personen an Bord in die Schleuse bei Dietfurt im Landkreis Neumarkt eingefahren. Weil er geblendet wurde, hat der 32-jährige Schiffsführer jedoch nicht bemerkt, dass er sein Steuerhaus nicht weit genug abgesenkt hatte.

Dadurch stieß das Dach an die Unterkante des Schleusentores. Am Schiff entstand ein Schaden in Höhe von rund 5000 Euro. Wie hoch der Schaden an der Schleuse ist, muss erst noch begutachtet werden.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, auch das Schiff war noch fahrbereit und die Schleuse funktionstüchtig. Den 32-jährigen Schiffsführer erwartet nun eine Anzeige nach der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung. 

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Dietfurt