Montag, 10.12.2018

|

„O‘wei“ feiert im Reitstadel

Kneipenbühne begeht den 30. Geburtstag mit tollem Programm in Neumarkt - 29.07.2011 10:01 Uhr

Freuen sich auf den Reitstadel-Termin am 21. Oktober (v. re.): Hanne und Golly Hertlein und ihre Freunde Heike Berghofer und Heinz Zimmermann in der Kneipenbühne. © nas


Im Juli 1981 zogen sechs Männer und drei Frauen in das alte Schulhaus in Oberweiling ein. Die Neun hatten vorher in einer Wohngemeinschaft in Nürnberg-Johannis gewohnt. Geplant waren nach Beendigung der wichtigsten Renovierungs- und Ausbauarbeiten unter anderem die Errichtung eines Tonstudios und einer — so wurde es damals genannt — „Grundkunstbühne“ mit Liveveranstaltungen und Filmvorführungen. Im September 1981 wurde eröffnet und im Februar 1982 wurde „Projekt Film & Kunst e. V." gegründet – ein Verein zur Förderung der Kunst, dem auch postwendend die Gemeinnützigkeit zugesprochen wurde, die er auch heute noch besitzt; und aus den zehn anfänglichen Mitgliedern wurden im Lauf der Jahre weit über Hundert.

Die Kneipenbühne wurde zu einer festen kulturellen Instanz im Landkreis und beim zehnjährigen Bestehen konnte man nicht ohne Stolz auf ein im Großen und Ganzen fertig renoviertes Anwesen blicken, auf das neu eröffnete kleine Tonstudio, auf viele kulturelle Highlights. Künstler waren in der Kneipenbühne aufgetreten, die später weit über die regionalen Grenzen bekannt werden sollten: der Jazzdrummer Wolfgang Haffner zum Beispiel, oder Ottfried Fischer und Gabi Lodermeier, um nur einige wenige zu nennen.

Das alte Schulhaus ist mittlerweile zu einem der schönsten Gebäude im Landkreis Neumarkt geworden, das Kulturprogramm ist lebendig wie eh und je und das im Sommer 2005 vollständig auf modernsten Standard umgerüstete Aufnahmestudio konnte Mitte des Jahres 2009 auf 29 Produktionen (in 21 Jahren) zurückblicken. Im Herbst 2009 schließlich, nach 28 Jahren erfolgreicher Kulturarbeit, wurde die Kneipenbühne mit dem Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz ausgezeichnet.

Lizzy führt durch das Programm

Heute, nach 30 Jahren und mehr als 1000 Veranstaltungen in der Kneipenbühne, sind von den ursprünglich neun Projektlern noch Hanne und Golly Hertlein übrig. Unter dem Motto „Kneipenbühne goes to Reitstadel“, stellen die beiden am Freitag, 21. Oktober, eine Jubiläumsveranstaltung in Neumarkt auf die Beine, die sich sehen lassen kann. In der Kneipenbühne stellten Hanne und Golly das Programm vor. Durch den Abend wird Lizzy Aumeier führen und auch eine Laudatio auf die Kneipenbühne halten. Lizzy ist mit der Kneipenbühne eng verbunden, gehört sie doch zu den musikalischen Gästen der ersten Stunde. Bereits 1983 trat sie in Oberweiling als Mitglied der Gruppe „Hobo‘s Choice“ auf. „Wer Lizzy kennt, weiß, dass sie sich bei ihrer Laudatio zur Geburtstagsfeier so allerhand einfallen lassen wird“, so Golly Hertlein.

Für den Abend im Reitstadel konnten die Hertleins auch den Kabarettisten Sigi Zimmerschied gewinnen. Der präsentiert mit seinem Programm „Lachdichter“ Kabarett-Fetzen aus unerhörten Texten. Das Publikum erwartet ein Abend über die Verödung der Medienunterhaltung, mit einer Lesung gegen die Zensur und ein Abend für alle, die an eine Kultur jenseits der Medien glauben. Ebenfalls in Neumarkt auf der Bühne ist die Gruppe „Sauglocknläutn“. In ihrem aktuellen Programm „Wegwärts“ nimmt das Hallertauer Volksmusiktrio Zuhörer mit auf verschlungene Wege. Als gschmackiger Proviant dient die Folklore, die sie in bayerische Mundart verpackt haben.

Ab 19 Uhr sind im Foyer des Reitstadels die „Gauwailers“ mit Golly an den Keyboards zu hören. Das Sprachrohr „Reggae“ mit dem die Musiker (neben Golly noch Miche Süllner, Stefan Kreuzer, Martin Fischer und Wolfgang Lang) auf Tour gehen, ist angesichts der aktuellen Themen in der Gesellschaft alles andere als „out“. Golly Hertlein und Jule Weidinger, oder kurz „Breeze The Creaze“ musizieren in der Pause im Foyer. Die beiden musizieren mittlerweile seit neun Jahren zusammen und haben einen unverwechselbaren Stil entwickelt: Musik die an die besseren Stücke von Crosby, Stills, Nash and Young erinnert, mit einem Hauch Mamas und Papas. „Wir wollen mit dem Jubiläumskonzert das breite Spektrum der Kneipenbühne aufzeigen“, so Golly und Hanne Hertlein.

Der Vorverkauf hat begonnen Karten gibt es in der Tourist-Info in der Rathauspassage in Neumarkt, (09181) 255-125. 

nas

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Oberweiling