21°

Dienstag, 27.06. - 19:23 Uhr

|

Reise in die Vergangenheit

Fränkische Museumseisenbahn auf den Spuren der Sulztalbahn - 10.10.2010 22:54 Uhr

Ein Zeuge der Vergangenheit neben den Vorboten der neuen S-Bahn: Die Dampflok der Baureihe 52, Baujahr 1943. © Eßmann


Mit einer Dampflok der Baureihe 52, Baujahr 1943, und einer Diesellok V 60 war der Museumszug mit zehn Waggons in Fürth gestartet. Mittags kamen dann auch die Neumarkter auf ihre Kosten: der Zug pendelte mehrmals auf der fünf Kilometer langen Privatstrecke zwischen Neumarkt und Sengenthal.

Auf Gleis fünf herrscht dichtes Gedränge. Als die Lok mit Qualm und Getöse einfährt, bekommen nicht nur die Kinder glänzende Augen. Drei Generationen der Familie Gallo warten darauf, in den Zug zu steigen. Klaus Gallo hat von seinem Vater von der Fahrt erfahren und ist mit seinem Sohn Marcel extra aus Augsburg gekommen. Aus dem Zug steigt gerade Familie Beyer aus Pollanten. Sie haben die Fahrt nach Sengenthal und zurück sichtlich genossen und würden am liebsten gleich noch einmal einsteigen. Was ihnen am besten gefallen hat? „Die Geräusche, der Geruch und die vielen winkenden Menschen an der Strecke – es war wie eine Reise in die Vergangenheit.“ 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neumarkt