16°

Mittwoch, 18.10. - 13:21 Uhr

|

Radwandertour "auf den Spuren des Aischgründers"

500 Euro Spende für Sozialeinrichtung "Laufer Mühle" - 08.09.2014 09:35 Uhr

Mit einem Kräuterpicknick überraschte MdL Gabi Schmidt in Gottesgab die große Radlergruppe bei ihrer Rast „auf den Spuren des Aischgründer Karpfens“. © oh


Damit erhöhte sich erneut das Spendenkonto, auf das der Neustädter Helmuth P. Schuh bei vielen auch internationalen Benefizradtouren seit 1999 schon über 165.000 Euro für die unterschiedlichsten sozialen Einrichtungen buchstäblich eingefahren hat.

Im Rahmen seiner Aktion „Strampeln in Franken“ hatte er nun zu einer geführten „Radwanderfahrt“ durch das Aischtal eingeladen, die von Höchstadt nach Neustadt führte und erneut die Attribute Fitness, Kultur, Genuss und insbesondere Benefiz vereinen sollte.

Vize-Landrat Christian Pech schickte in Höchstadt mit Organisator Schuh sowie dem örtlichen Tourpaten, der Kreissparkasse, 47 Radlerinnen auf die Strecke durch die spätsommerliche Landschaft. Zu einem besonderen „Einkehrschwung“ lud in Gottesgab die Landtagsabgeordnete und Kräuterführerin Gabi Schmidt ein. Dass sie bereits zum fünften Mal bei derlei Touren ein Kräuterpicknick servierte, würdigte Helmuth P. Schuh.

Besuch des KarpfenMarktPlatzes

So ging es gestärkt weiter nach Neustadt, wo nach dem Besuch des Karpfenmuseums der „KarpfenMarktPlatz“ ein weiteres attraktives Etappenziel sein sollte. Die Gäste wurden vom amtierenden Landrat Norbert Kirsch willkommen geheißen und sorgten für ein buntes Bild in Neustadts guter (Gast-)Stube.

Auf der Rückfahrt nach Höchstadt war der Lauberberg noch einmal eine gastliche Stätte, an der Karpfenkönigin Katrin die drei Tagespreise aus den Startkarten „fischte“, die alle auch noch in die große Schlussverlosung der Aktion „Strampeln in Franken“ kommen. Bei der gibt es als Hauptpreis eine dreitägige Reise nach Berlin zu gewinnen, zu der Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt einlädt.

Organisator Helmuth P. Schuh konnte ein zufriedenes Fazit ziehen: „Es war nicht nur wegen des Wetters ein insgesamt sehr schöner Radlertag. Alle Radler waren bestens zufrieden und haben sich in Höchstadt „bis zum nächstes Jahr“ verabschiedet. Mit den vom Tourpaten verdoppelten Startgeldern und Spenden wird Schuh der Sozialeinrichtung „Laufer Mühle“ aufgerundete 500 Euro übergeben können. 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt, Höchstadt, Gottesgab