Donnerstag, 15.11.2018

|

zum Thema

Club-Museum: Tradition wird sichtbar

Feierliche Einweihung des neuen Funktionsgebäudes des 1. FC Nürnberg am Valznerweiher - 17.01.2013 21:25 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Stuhlfauth, Mintal, Eckstein: Das Club-Museum

Neun Meisterschaften, vier Pokalsiege und eine große Geschichte: Seit September 2012 hat der 1. FC Nürnberg ein eigenes kleines Museum am Sportpark Valznerweiher. Mehr als 110 Jahre FCN werden dort in Bild, Text und Ton ausgestellt.


Die Ausstellung ist im neuen Funktionsgebäude des Club am Valznerweiher untergebracht. Maly, der seit 1973 einen Großteil der Club-Heimspiele verfolgt hat, lobte die Schau, die die Höhen und Tiefen der „nicht makellosen“ Geschichte des Vereins zeige. „Wir wollten Tradition sichtbar machen“, so Bader.

Der Sportvorstand erklärte, dass das Museum ab März auch am 1. Sonntag im Monat zwischen 10 und 15 Uhr geöffnet sei (Mo.-Fr. 9–12.30/13.30–17 Uhr). Kurator Bernd Siegler machte in seiner Rede auf einige skurrile Exponate aufmerksam: Etwa auf eine handgeschriebene Prämienregelung aus dem Jahr 1976, in dem die Spieler zu Zweitliga-Zeiten erklärten, 1000 D-Mark an den Verein zu zahlen, falls sie gegen Schwenningen nicht gewinnen sollten. Der Club besiegte den Absteiger prompt 5:0 und 2:0. 

M.P.

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg