Mittwoch, 17.01. - 22:55 Uhr

|

Lebkuchen mit Glühweinschokolade

Markt bis zum 4. November rund um das Lorenzer Wetterhäuschen - 27.10.2012 08:00 Uhr

Rund ein Dutzend Buden formieren sich rund um das Lorenzer Wetterhäuschen zum Nürnberger Lebkuchenmarkt. Lokale Anbieter sind mit ihren Produkten vertreten. © Fengler


Für Klaus-Peter Kempf ist der Nürnberger Lebkuchen mehr als nur ein köstliches Naschwerk: „Der Lebkuchen ist ein Botschafter für die Stadt und die ganze Region“, findet der 2. Vorsitzende des Vereins „Erlebnis Nürnberg“. Diesem süßen Diplomaten ist nun – nach zwei Jahren Pause – wieder ein eigener Markt in der „Lebkuchenstadt“ gewidmet.

Die Geschichte des handwerklich hergestellten Lebkuchens reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück, weiß Kunsthistorikerin Claudia Siegel-Weiß. „Doch sie wurden vorher wohl auch schon in den Klöstern hergestellt“, erläutert die Stadtführerin. „Lebküchnerinnen“ bieten am heutigen Samstag um 14 Uhr und am 4. November um 11.30 Uhr Führungen auf dem Markt an — Infos: www.führung-zum-lebkuchen.de

Die alten Nürnberger Rezepte existieren seit Jahrhunderten. Doch das hindert manche Konditoren nicht in ihrer Experimentierfreude. Rainer Nusselt aus Kornburg etwa hat seit einem Jahr Lebkuchen mit Orangenkuvertüre im Sortiment, und in diesen Tagen folgt eine neue Kreation: Lebkuchen mit Glühweinschokolade. Ein neuer Botschafter für Nürnberg. 

ANDREAS FRANKE Lokales Nürnberg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Nürnberg