Donnerstag, 15.11.2018

|

zum Thema

Nürnberger Asylothek für Deutschen Engagementpreis nominiert

Online-Abstimmung läuft bis Ende Oktober - 10.000 Euro Preisgeld - 07.10.2014 09:17 Uhr

In der "Asylothek" stehen Bücher für große und kleine Flüchtlinge bereit. © Hagen Gerullis


Der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie dem Generali-Zukunftsfond ausgeschriebene Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Über 3000 sozial engagierte Institutionen und Personen standen zur Auswahl, eine Jury hat 15 davon ins Finale gewählt - darunter auch die Asylbewerberbibliothek des Nürnbergers Günter Reichert. Binnen weniger Wochen hat der Architekt die Asylothek im Sommer 2012 ins Leben gerufen. Seitdem wird das Angebot ehrenamtlich und auf Spendenbasis betrieben.

Bis zum 31. Oktober kann man auf der Internetseite des Deutschen Engagementspreises für seinen persönlichen Favoriten stimmen. Die Preisverleihung findet am 5. Dezember, dem Tag des Ehrenamts, im Konzerthaus Berlin statt.

Weitere Informationen zur Asylothek gibt es hier.

Bilderstrecke zum Thema

Verpflegung, Unterkunft, Existenzminimum: Was ein Flüchtling kostet

Es gibt viele Meinungen zu den Ausgaben für die Asylpolitik. Doch kaum jemand weiß über die genauen Zahlen Bescheid. Was kostet ein Flüchtling die Stadt Nürnberg? Was übernimmt die Landesregierung? Und welche Standards müssen die Vermieter einhalten? Eine Übersicht in Zahlen.


 

psz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg