Dienstag, 13.11.2018

|

Planetarium macht für zwei Monate dicht

Beim Brandschutz muss nachgebessert werden - Umbau beginnt im April - 15.03.2015 05:57 Uhr

Die digitalen Projektionen unter der großen Kuppel des Planetariums locken jährlich rund 68 000 Besucher an. Doch im April gehen am Plärrer wegen Bauarbeiten für zwei Monate die Lichter aus. © Foto: Michael Matejka


Das denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahr 1961 ist zwar erst vor 15 Jahren saniert worden. Doch weil sich seitdem die Auflagen verschärft haben, ist das Haus in puncto Sicherheit nicht mehr auf dem aktuellsten Stand. „Wir müssen uns den neuen Anforderungen anpassen“, sagt der Leiter der Einrichtung, Klaus Herzig.

Das Planetarium schließt deshalb für einige Vorarbeiten bereits vom 13. bis 17. April, am 27. April beginnt dann der Umbau. Wenn alles nach Plan läuft, kann die Einrichtung am 21. Juni wieder öffnen.

Die Kosten für das Projekt liegen im sechsstelligen Bereich, so der Planetariums-Chef. Die für Mai und Juni geplanten Vorträge aus den Veranstaltungsreihen „Von Sinnen“ und „Außer Sinnen“ in Kooperation mit dem Turm der Sinne werden in den Südpunkt und ins Bildungszentrum verlegt.

Trotz der Schließung können Schulen und Kindergärten unter Telefon (09 11) 9 29 65 53 Termine für Veranstaltungen ab Juli vereinbaren. Infos zur aktuellen Entwicklung gibt es im Internet unter www.planetarium-nuernberg.de

Bilderstrecke zum Thema

Reise in die Zukunft: Airbus-Show im Nürnberger Planetarium

Panoramafenster, Spieldecks und Flugzeugteile aus nachwachsenden Rohstoffen: "2050 - Flug in die Zukunft", eine visionäre Planetariumsshow des Luftfahrt-Konzerns Airbus, entführt in Nürnberg in den Himmel des Jahres 2050.


 

roe

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg