14°

Freitag, 22.06.2018

|

Randale: 30 Briten prügeln sich durch Nürnberg

Urlaub in der Arrestzelle: Gruppe zerschlug Inventar von Gaststätten - 30.04.2017 16:31 Uhr

Mit mehreren Streifen musste die Polizei die britischen Touristen in Schach halten. (Symbolbild) © Eduard Weigert


Rund 30 Touristen aus Großbritannien stellten die Nürnberger Polizei am Freitag und Samstag vor immense Probleme. Immer wieder fiel die Gruppe, die nur aus Männern bestand, unangenehm auf. Besonders in Gaststätten randalierten die Urlauber, in einem Lokal und in einem Imbiss zerstörten sie das Inventar völlig. Die Polizei spricht von "Unruhen in der Innenstadt".

Die Liste der Delikte ist lang. Sachbeschädigung wird den Männern jetzt vorgeworfen, einfache und gefährliche Körperverletzung, aber auch Diebstahl. Immer wieder fielen die Männer "deutlich alkoholisiert auf", sagt die Polizei. Sie spricht von "reichlich Ärger und aufgeheizter Stimmung".

In eben jener Gemengelage musste die Polizei mit "großen Kraftaufwand und auch unmittelbarem Zwang gegen die Männer vorgehen", heißt es in einer Pressemitteilung. Neben etlichen Platzverweisen wurden Mitglieder der Gruppe immer wieder in Gewahrsam genommen - in der Spitze waren es 17 Personen auf einen Schlag.

Um weitere Straftaten zu verhindern, befinden sich aktuell noch acht Randalierer in Polizeigewahrsam. Ob sie die Arrestzellen bis zu ihrer Abreise am Montag noch einmal verlassen dürfen, ist unklar. Darüber entscheidet jetzt ein Richter. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts des Landfriedenbruchs.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

tl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: N-Altstadt