13°

Dienstag, 25.07. - 00:39 Uhr

|

Stadt Nürnberg muss Tempo-10-Schilder wieder entfernen

Geschwindigkeitsbeschränkung war unzulässig: Jetzt doppelt so schnell - 06.07.2017 18:56 Uhr

Unter anderem in der Gostenhofer Hauptstraße sollte ein Tempo-10-Schild etwas Geschwindigkeit aus dem Straßenverkehr rausnehmen. © Archivfoto: Karlheinz Daut


Der Grund dafür: In die Neufassung des bundesweit gültigen Verkehrszeichenkatalogs im März dieses Jahres war - anders als von der Kommune erhofft - die Zonengeschwindigkeitsbeschränkung auf zehn Kilometer pro Stunde nicht aufgenommen worden. Nachdem das Bundesverkehrsministerium den neuen Katalog jetzt ohne das Tempo-10-Schild in Kraft gesetzt hat, war Nürnberg gezwungen, die Verkehrszeichen auszutauschen.

Betroffen sind fünf Straßen: Eichenlöhlein, Färberstraße/Brunnengasse, Gostenhofer Hauptstraße, Lange Zeile sowie Sankt-Gallen-Ring.

Viele Behörden in anderen Städten hatten zwar auch Tempo-10-Schilder eingesetzt, doch weder die Polizei noch die kommunalen Verkehrsüberwacher durften die Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkung aufgrund einer Weisung des bayerischen Innenministeriums kontrollieren. Künftig aber sind Bußgelder fällig. 

nn

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg