-0°

Freitag, 14.12.2018

|

zum Thema

VAG baut Vorstand um: Technik-Chef muss gehen

Spargründe zwingen zu Strukturreform - 20.03.2016 06:01 Uhr

Die VAG baut ihren Vorstand um: Gehen muss Technik-Chef Michael Richarz (links), hier zu sehen mit dem Geschäftsbereichsleiter Buswerkstätten, Michael Sievers, und Vorstandsmitglied Tim Dahlmann-Resing. © Roland Fengler


Mit Blick auf die wirtschaftliche Situation der Verkehrsbetriebe hätten die Aufsichtsräte der VAG und der Städtischen Werke in ihren Sitzungen am 11. und am 14. März eine Strukturreform beschlossen, teilte das Unternehmen mit. Diese Reform umfasse die Geschäftsverteilung auf drei anstatt vier Ressorts und die Streichung einer Vorstandsposition. Richarz müsse seinen Posten räumen, weil er derjenige Vorstand ist, der die kürzeste Zeit Mitglied des Unternehmen war.

Michael Richarz war 2012 von den Münchner Verkehrsbetrieben zur VAG gekommen. Zuvor war er für die Düsseldorfer Rheinbahn AG tätig.

Bürgermeister Christian Vogel, Aufsichtsratsvorsitzender der VAG, dankte laut Pressemitteilung Richarz für die "hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit". Richarz habe mit sehr großem Engagement und fundiertem Sachverstand viele große Projekte der VAG vorangetrieben. "Das Unternehmen verliert mit Herrn Richarz einen strategisch denkenden und handelnden Technik- und Betriebsexperten, der bei allen Entscheidungen innovative und wirtschaftliche Lösungen gesucht und gefunden hat und immer die Kunden im Blick hatte."

Den Bereich Technik und Betrieb übernimmt nun Tim Dahlmann-Resing. Der Bereich Marketing ist künftig beim Vorstandsvorsitzenden Josef Hasler angesiedelt. Dem Vorstand gehört außerdem weiter Karl-Heinz Pöverlein an, der für das Personal zuständig ist. Dahlmann-Resing und Richarz gehörten seit 2012 dem VAG-Vorstand an. Sie beerbten Rainer Müller, der in den Ruhestand ging und zwei Nachfolger bekam. 

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg