Mittwoch, 14.11.2018

|

VAG setzt auf Hybridbusse im Straßenverkehr

Durch die neue Technologie wird für Umweltschonung im Nürnberger Busnetz gesorgt - 30.03.2012 17:35 Uhr

Die zwei neu beschafften „Ultracap“-Busse mit Diesel- und Elektroantrieb in der passenden VAG-Lackierung. Sie sollen ab sofort für weniger Schadstoffausstoß und für mehr Reisekomfort sorgen. © Roland Fengler


Der Hybridbus verbraucht  20 Prozent weniger Kraftstoff als konventionelle Stadtbusse, dadurch wird der CO2-Ausstoß erheblich vermindert. Außerdem reduziert der spezielle Hybridantrieb des Wagens die Emissionen von Feinstaub und Stickoxiden. Dies führt zur Verbesserung der Luftqualität und somit zur Schonung der Umwelt.

Auch bietet der neue Bus einen höheren Komfort für Fahrgäste, da der elektrische Antrieb ohne Schaltung auskommt. Dadurch wird für eine gleichmäßigere und somit angenehmere Fahrt für Reisende sorgt.

Schwerpunktmäßig sind die neuen Busse auf den Linien 36 (Plärrer - Doku-Zentrum), 46 (Heilig-Geist-Spital - Martha-Maria-Krankenhaus), 65 (Röthenbach - Mögeldorf) und 67 (Frankenstraße- Fürth Hauptbahnhof) unterwegs. 

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg