4°C

Montag, 24.11. - 02:07 Uhr

|

Sturm deckte in Weidenberg ein Hausdach ab

Ansonsten kaum nennenswerte Schäden in Oberfranken - 12.09.2012 09:38 Uhr

Mit zwei Motorsägen musste die Feuerwehr hier in Kirchehrenbach die Straße von einem umgestürzten Baum befreien.

Mit zwei Motorsägen musste die Feuerwehr hier in Kirchehrenbach die Straße von einem umgestürzten Baum befreien. © Feuerwehr


Zwischen 18.30 Uhr und 21.50 Uhr verzeichnete die Einsatzzentrale der oberfränkischen Polizei rund 30 Einsätze. Zumeist handelte es sich um Äste und Bäume, die auf den Fahrbahnen lagen. Einige wenige Straßen wurden kurzzeitig überflutet.

 
In Weidenberg wurde ein Dach abgedeckt, in Selb fiel ein Ast auf einen Pkw. Ein anderer Pkw wurde durch ein herumfliegendes, großes Trampolin beschädigt. Die örtlichen Feuerwehren beseitigten zügig die Gefahrenstellen. Verletzt wurde soweit bekannt niemand.

Gesperrt werden musste die Buckenhofenerstraße in Forchheim. 17 Mann waren dort im Einsatz, um die Fahrbahn wieder sicher zu machen. Durch den Regenschauer hatte es auf einer Fläche von gut 20 Quadratmetern Steine und Schotter aus einem nahe gelegenen Waldweg auf die Straße gespült.

Mehrere Einsätze wegen vollgelaufener Keller mussten in Forchheim gefahren werden. In der Bamberger Straße waren die Fahrbahn und der Gehweg überschwemmt. Zwischen dem Hausener Kreisel und Baiersdorf lagen Äste auf der Fahrbahn, die von der Feuerwehr beseitigt werden mussten. Ebenso blockierten Äste auf Höhe der Mülldeponie Gosberg die Fahrbahn.

 Trotz zahlreicher Einsätze wurden die Folgen des Schauers am Dienstag Abend von den Rettungskräften noch als „einigermaßen glimpflich“ eingestuft. Der starke Regen hatte schnell wieder nachgelassen.

 Ein heftiger Sturm, begleitet von Blitz und Donner, fegte im Kirchehrenbacher Tannenweg einen größeren Baum um. Mit zwei Motorsägen rückte die Feuerwehr an und beseitigte den Baum, der nur knapp ein geparktes Auto verfehlte. Nach einer halben Stunde war die Straße wieder frei.   

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.