Sonntag, 17.12. - 03:18 Uhr

|

Brisanter Fund: Soko "Reichsbürger" erbittet Hinweise

Kisten standen zwischen Schwanstetten und Rednitzhembach am Waldrand - 28.10.2016 09:36 Uhr

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fand ein Mann im Landkreis Roth am Montag um kurz vor 8 Uhr mehrere Kisten mit Munition sowie mehrere auf dem Deckel abgelegte Langwaffen. Nach den Überprüfungen der Soko "Reichsbürger" wurden "diese Waffen zweifelsfrei dem festgenommenen 49-jährigen Tatverdächtigen aus Georgensgmünd zugerechnet".

Der Fundort befindet sich am rechten Waldrand neben der Kreisstraße zwischen Rednitzhembach und Schwanstetten Richtung Kanal auf Höhe Oberfichtenmühle/Holzgut nahe der Abzweigung zur Ortsverbindungsstraße Hagershof.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise und fragt: 

Wer hat am Montag, 24.10.2016, in den frühen Morgenstunden an dem genannten Fundort verdächtige Beobachtungen gemacht beziehungsweise Personen oder Fahrzeuge gesehen, die sich in diesem Bereich aufgehalten oder etwas abgelegt haben? Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 3333.

SEK-Einsatz in Forchheim war schon länger geplant

Im Zusammenhang mit dem Fall Wolfgang P., der bei einer Razzia in Georgensgmünd einen Beamten erschossen und mehrere verletzt haben soll, stand auch ein SEK-Einsatz an einer Forchheimer Jet-Tankstelle, bei dem ein Wohnmobil durchsucht und ein Mann festgenommen wurde.

Dass dieser Einsatz um 10 Uhr am selben Tag erfolgte, ist jedoch reiner Zufall und hat mit dem Waffen- und Munitionsfund nichts zu tun. Laut Anita Traud, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth, bestand der Beschluss zum Zugriff in Forchheim bereits am Sonntag. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Rednitzhembach, Schwanstetten