28°

Donnerstag, 20.09.2018

|

Großbrand in Spalter Altstadt: Darum brach das Feuer aus

Maschinen in einer Scheune könnten verantwortlich sein für den Großbrand - 08.05.2018 16:58 Uhr

Bei dem Brand in der Spalter Altstadt am Freitagabend entstand Millionenschaden. © Detlef Gsänger


Fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung schließt die Kriminalpolizei nach den ersten Untersuchungen am Brandort aus und leitet deshalb auch keine Ermittlungen ein. In einer der beiden betroffenen Scheunen waren die Überreste von mehreren Maschinen gefunden worden. Eine von ihnen, so mutmaßt die Polizei, hat infolge eines technischen Defekts den Brand verursacht.

Bilderstrecke zum Thema

Ruinen in der Altstadt: Spalt am Tag nach dem großen Feuer

Beim ersten Blick auf die prächtigen Häuserfassaden der Spalter Altstadt bleibt es fast unbemerkt, doch bei genauerem Hinsehen wird schlagartig klar: Hier hat ein kräftiges Feuer gewütet. Bei dem Großbrand am Freitagabend wurden vier Häuser zerstört, der Schaden liegt im Millionenbereich. Die Ursache des Feuers will die Polizei Schwabach nun ermitteln.


Das Feuer war am Freitag gegen 18 Uhr in der eng bebauten Altstadt in einer Scheune in der Hofgasse ausgebrochen und hatte noch eine weitere Scheune und außerdem zwei Wohnhäuser so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass die Gebäude stark einsturzgefährdet sind.

Vier Anwohner erlitten Rauchgasvergiftungen, einer konnte vor Ort behandelt werden, drei wurden ins Krankenhaus gebracht, mindestens zwei der Verletzten konnten inzwischen wieder entlassen werden. Damit sei das Wüten des Feuers angesichts der gewaltigen Ausmaße sogar "relativ glimpflich ausgegangen", kommentierte ein Polizeisprecher.

Wie die Polizei außerdem mitteilt, sind die Untersuchungen zur Brandursache abgeschlossen und die Gebäude wieder an ihre Eigentümer übergeben worden. Sie haben nun die Pflicht, für die Absicherung der einsturzgefährdeten Scheunen und Wohnhäuser zu sorgen.

Dass es bei der genannten Schadenssumme von einer Million Euro bleibe, sei indes unwahrscheinlich. Denn vom Inventar der Gebäude in dem Altstadt-Ensemble sei noch gar nichts erfasst worden.

Bilderstrecke zum Thema

Dichte Rauchwolken: Feuerwehr bekämpft Brand in der Spalter Altstadt

Am Freitagabend ist in der Spalter Altstadt ein Großbrand ausgebrochen. Die Feuerwehr kämpfte mit einem Großaufgebot gegen die Flammen - insgesamt waren mehr als 160 Einsatzkräfte vor Ort. Dennoch wurden vier Gebäude komplett beschädigt, der Schaden liegt bei rund einer Million Euro. Vier Anwohner wurden verletzt.


 

car

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Spalt