Mittwoch, 12.12.2018

|

Rother Realschüler bekamen Besuch aus Opava und Ratibor

Einladung zum Beer-Festival: Schüler aus Partnerstädten sind zu Gast in Roth - 16.06.2015 19:02 Uhr

Zur Schlossführung nach dem Empfang der Stadt nahmen sich Austauschschüler, Lehrer und Politiker noch Zeit. © Tobias Tschapka


Diesmal war daran übrigens nicht nur das Gymnasium Roth beteiligt, das den Austausch schon seit vielen Jahren organisiert, sondern auch Schülerinnen und Schüler der Rother Realschule. Wie immer haben die jugendlichen Gäste ein volles Programm während ihres einwöchigen Aufenthalts in der Kreisstadt.

So haben sie bereits bei einer Stadtführung Nürnberg erforscht, am heutigen Mittwoch führt sie der Weg nach Ingolstadt, wo unter anderem eine mit Sicherheit gruselige „Frankensteinführung“ auf dem Programm steht, und gestern, nach dem Empfang beim Rother Bürgermeister Ralph Edelhäußer im Schloss Ratibor, der die 15 polnischen und zehn tschechischen Schülerinnen und Schüler samt begleitenden Lehrpersonal im besten „Denglisch“ begrüßte, erkundeten die jungen Leute das Fabrikmuseum und die Rother Innenstadt im Rahmen einer Stadtführung.

Edelhäußer freute sich nicht nur über den aktuellen Besuch der Jugendlichen aus Opava und Ratibor, sondern auch auf den Bürgermeister der beiden Partnerstädte, inklusive dem Rathauschef der anderen Partnerstadt Regen (im Bayerischen Wald), sowie einer Delegation aus Roths jüngsten Städtepartnerschaft, dem chinesischen Changzhou, die sich im August für die Rother Kirchweih (ein Lehrer sprang Edelhäußer kurzerhand als Dolmetscher zur Seite und übersetzte das Fest freimütig als „Beer-Festival“) angekündigt haben.

Unterstützt wird der Schüleraustausch übrigens nicht nur von der Stadt Roth, sondern auch vom Bayerischen Jugendring (BJR), sowie vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW). 

tts

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth