Freitag, 16.11.2018

|

470-Tonnen-Fracht auf den Weg zum »Schrottplatz» gebracht

12.04.2010

SCHWABACH - Millimeterarbeit war‘s am Samstagvormittag, bis das erste, rund 45 Meter lange Betonelement, das zuvor von der alten Autobahnbrücke über den Main-Donau-Kanal herausgesägt worden ist, abgelassen und sicher auf dem schwimmenden Ponton verladen war. Gezogen von einem Schlepper, wurde das etwa 470 Tonnen schwere Teil dann zur Schleuse Eibach gezogen. Dort, am befestigten Uferbereich, wird das Betonstück nun zerkleinert. Bereits am morgigen Dienstag, so schätzen die Bauexperten der Autobahndirektion, wird bereits das zweite Mittelstück der alten Brückenkonstruktion ebenso abtransportiert. Im Zuge des derzeit laufenden sechsstreifen Ausbaus der A-6-Fahrbahn Richtung Schwabach muss eine neue Brücke erstellt werden. Mitte des Jahres soll diese, genau wie ihr »Schwesterbauwerk» für die Fahrbahn Richtung Nürnberg im vergangenen Jahr, eingeschoben werden. Die neue Kanalbrücke kostet rund elf Millionen Euro. © Karg


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schwabach