Dienstag, 12.12. - 13:21 Uhr

|

LED-Beleuchtung im Einzelhandel — Vorbild: „Die Ähre“

Mit Klimaschutz sparen - LED-Lampen: schadstofffrei und langlebig - 14.05.2015 08:51 Uhr

Ähre-Chefin Dana Wechsler stellt ihr Geschäft auf LED-Belechtung um. Eine Investition, die sich schnell rechnet, betonen Werner Emmer (links) vom „Energiebündel“ und Klimaschutzmanager Christian Luplow. © Foto: Wilhelm


„Das ist eine für den Einzelhandel vorbildliche Investition“, freut sich Werner Emmer, der Vorsitzende des Vereins „Energiebündel“.

Ihm gehören auch die Stadt Schwabach und die Gemeinden im Landkreis Roth an. Das große Ziel: Energieautarkie bis 2030. Verbraucht werden soll nur so viel Strom, wie dezentral vor Ort produziert wird.

Links zum Thema

„Das geht nur mit Einsparung und kluger Technik“, erklärt Emmer. „Deshalb wollen wir an konkreten Pilotprojekten zeigen, was in der Praxis möglich ist.“ Zum Beispiel bei der Beleuchtung. „In Privathäusern in Schwanstetten und Georgensgmünd haben wir die Umstellung auf LED-Lampen bereits demonstriert. Jetzt wollen wir das auch im Einzelhandel zeigen. Hier steckt großes Potenzial.“

Dana Wechsler war von der Idee sofort angetan. „Klimafreundliche Lampen passen ja zur Ähre.“ LED-Lampen halten sehr viel länger sowohl als konventionelle Glühbirnen als auch Energiesparlampen. „Mindestens 10.000 Stunden, das verspreche ich Ihnen“, sagt Emmer. Zudem seien LED-Lampen — anders als Energiesparlampen — frei von Schadstoffen.

Schnelle Amortisation

„Und der Clou ist“, ergänzt Schwabachs Klimaschutzmanager Christian Luplow, „dass sich Vernunft auch betriebswirtschaftlich lohnt.“

Die Umstellung in der 130 Quadratmeter großen Ähre koste rund 1300 Euro. „Damit spart man etwa 4000 Kilowattstunden im Jahr, also rund 900 Euro. Nach nicht einmal eineinhalb Jahren macht man also Gewinn. Da hängen die Früchte sehr niedrig.“

naturkost-aehre 

gw

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach