Montag, 10.12.2018

|

Musikalische Nächte mit Gitarren, Ladys und Predigern

New Orleans Music Festival Wendelstein geht ins 15. Jahr - Frühschoppen und Nachtcafe - Letzter Teil der Tagblatt-Reihe - 09.04.2008

Im vergangenen Jahr mussten sie krankheitsbedingt kurzfristig absagen: Umso mehr darf man sich auf «Friend ‘n and Fellow» freuen. Dieses meisterhafte Duo verspricht ein echtes Musikerlebnis. Sicher ein Höhepunkt des Festivals. © oh


Freitag, 2. Mai:

Helt Oncale Original Louisiana Band (19 bis ca. 22 Uhr, Guy’s Weinhaus, Sperbersloher Straße 3, Wendelstein): Helt Oncale bietet einen Streifzug durch die reichhaltige Kultur Louisianas: erdigen Rhtyhm’n’Blues, traditionellen Cajun und Country-Music, exzellentes Songwriting, eine einfühlsame Stimme und ein meisterhaftes Spiel auf Gitarre und Fiddle. 1993, 1994 und 1997 gewann Helt Oncale gleich drei Mal den heißbegehrten Award «Musiker des Jahres».

New Orleans Rhythm Boys Plus One (19 bis ca. 22 Uhr, Brunner - Zur Post, Alte Salzstraße 21, Röthenbach / St. W.): Sie widmen ihr Konzert ganz ihrem im August 2007 verstorbenen Posaunisten und Gründungsmitglied Kurt Hopf. Zu hören gibt es ausschließlich seine Lieblingstitel in dem Revival-Stil der 40-er Jahre in den USA.

Bluesgangsters feat. Paul M. Vilser (19 bis ca. 22 Uhr, Zur Goldenen Krone, Alte Salzstraße 14, Röthenbach / St. W.): Die mittlerweile seit über 20 Jahren bestehende Band ist bekannt für ihren sich ständig fortentwickelnden Sound. Hier haben sich vier eigenwillige Musiker mit individuellem Stil gefunden, die zusammen in der Lage sind, ständig neue Maßstäbe zu setzen.

Boom & The Ballroom Shakers (19 bis ca. 22 Uhr, Im Stadl von Leos Goldener Stern, Rangaustraße 31, Kleinschwarzenlohe): Vier umtriebige Musiker huldigen Louis Jordan, Louis Prima und allen anderen aus der Ära des Jump, Jive und Swing. Auch das Swing-Revival in den Staaten kommt nicht zu kurz: Atomic Fireballs und Squirrel Nut Zippers würzen das tanzfieberverdächtige Programm.

Doppelkonzert: Night of the Guitars (Waldhalle, Erlenstraße 30, Großschwarzenlohe): Miller Anderson Band: 1968 schloss sich Miller Anderson als Sänger und Gitarrist der Keef Hartley Band an, mit der er auch am legendären Woodstock Festival spielte. Er war Mitglied von Savoy Brown, Chicken Shack, Mountain, T-Rex und der Band von Donovan. 1999 war er Gastmusiker von Deep Purple und ist seit über 15 Jahren Mitglied der Spencer Davis Group als Leadgitarrist und Sänger.

Nguyen Le celebrating Jimi Hendrix: Im Jahr 1959 als Sohn vietnamesischer Exilanten in Paris geboren, schaffte Ngyuen Le 1987 den Sprung ins Orchestre National de Jazz. Seine Jimi-Hendrix-Hommage setzt sich als vielschichtiges Kulturpuzzle zusammen, das sowohl der Bedeutung der Kompositionen als auch den zeitgemäßen Soundvorstellungen der Gegenwart gerecht wird. Mit Sicherheit die interessantesten und gleichzeitig überzeugendsten Hendrix-Cover-Versionen, die es bisher zu hören gab.

Paul Vincent präsentiert: Vincent rocks - Unplugged! (20 bis ca. 22.30 Uhr, Jegelscheune, Forststraße 2, Wendelstein): Wer Paul Vincent jemals auf der Bühne erlebt hat, egal ob etwa bei Udo Lindenberg oder Sting, der weiß, dass ein Abend voller musikalischer Ekstase garantiert ist, wenn die Gitarrenlegende loslegt.

Night-Cafe / Jam-Session mit Peter Pelzners Session Band & Gästen aus dem Tagesprogramm (ca. 23 Uhr bis open end, Foyer der Waldhalle, Erlenstraße 30, Großschwarzenlohe): Die Peter Pelzners Session Band und Gäste aus dem Tagesprogramm lassen den Konzertabend wieder ausklingen bei einer Jam-Session.

Samstag, 3. Mai:

Los Dos y Companeros (19 bis ca. 22 Uhr, Guy’s Weinhaus, Sperbersloher Straße 3, Wendelstein): Salsa, die pure lateinamerikanische musikalische Lebensfreude, hat in den letzten Jahren einen wahren Siegeszug im deutschsprachigen Raum gestartet. Die Musik der elf Companeros ist ausschließlich handgemachte Musik, die auf traditionelle karibische Spielweise zurückgeht. Die Band kann mit den Jahrzehnte alten und berühmten Vorbildern aus Kuba mithalten. Mit Tanzfläche!

Hot House Hooters (19 bis ca. 22 Uhr, Leos Goldener Stern, Rangaustraße 31, Kleinschwarzenlohe): Die «Hot House Hooters» erwecken den traditionellen Jazz aus den Anfängen und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu neuem Leben. Sie teilen ihre gemeinsame Liebe zu den Ursprüngen des Jazz und bieten Evergreens aus den Anfängen des New Orleans Jazz über Dixieland bis hin zu Klassikern des Swing.

Doppelkonzert: The Ladies Night (19.30 bis ca. 23 Uhr, Waldhalle, Erlenstraße 30, Großschwarzenlohe): Patricia Vonne Band: Patricia Vonne vermischt ihre lebhaften musikalischen Tex-Mex-Wurzeln mit Rock, Country und Blues ebenso, wie mit den Corridas und Rancheras von ihrem mexikanischen Erbe. Mit ihrer Stimme, ihrem Einsatz von mexikanischen und amerikanischen Stilelementen sowie einer Leidenschaft für rockige Sounds, kreiert Patricia Vonne eine einzigartige Mischung.

Lisa Haley & The Zydecats: Lisa Haley präsentiert moderne Louisiana Music. Kritiker nannten sie »the Mick Jagger of Zydeco» und «die Evangelistin des Zydeco». Wenn sie und ihre «Zydecats» loslegen, geht die Post ab. Mit Tanzfläche!

Paste (20 bis ca. 22.30 Uhr, Saal im Jugendtreff, Am Schießhaus 2, direkt gegenüber TSV Wendelstein, Wendelstein): «Paste» ist ein blutjunges Powertrio aus Bayern, das sich stilistisch an die legendäre Band «Cream» anlehnt. Die drei zwanzigjährigen Talente Christian, Daniel und Sebastian stehen für den kraftvollen Blues-Rock-Sound der späten 60-er Jahre.

Friend’n Fellow (20 bis ca. 22.30 Uhr, Jegelscheune, Forststraße 2, Wendelstein): Friend’n Fellow sind die Meister der intensiven Zwiesprache und Europas führendes Duo Stimme / Gitarre. In ihrer Musik verbindet sich die Intensität des Blues mit der Freiheit des Jazz und dem Klang des Soul auf unnachahmliche Weise. Live gelten sie als Attraktion ersten Ranges und bieten ein einzigartiges Erlebnis voller Virtuosität, Intensität und Tiefe. «Ein Duo von Weltniveau» schrieb die Süddeutsche Zeitung.

Night-Cafe / Jam-Session mit Peter Pelzners Session Band & Gästen aus dem Tagesprogramm (ca. 23 Uhr bis open end, Foyer der Waldhalle, Erlenstraße 30, Großschwarzenlohe): Zum letzten Mal gibt es am Samstag einen Ausklang des Konzertabends mit einer Jam-Session.

Sonntag, 4. Mai:

Frühschoppen: The Famous Down Town Street Paraders Revival Jazzband (11 bis ca. 14 Uhr, Leos Goldener Stern, Rangaustraße 31, Kleinschwarzenlohe): Die Down Town Street Paraders, die legendäre Dixielandband der 60-er Jahre und ehemalige Hauskapelle im Jazz Studio Nürnberg, ist zu neuem Leben erwacht. Die Stilrichtung der Band ist Mainstream Jazz und Chicago-Style.

Doppelkonzert: Drinkhouse Preachers (19.30 bis ca. 23 Uhr, Waldhalle, Erlenstraße 30, Großschwarzenlohe): Drinkhouse Preachers: Drei absolute Könnern, drei Bandleader zusammen in einem außergewöhnlichen Projekt, setzen neue Maßstäbe für den modernen akustischen Blues: Alain Rivet (Gesang, Mundharmonika), Neal Black (Akustikgitarre, Gesang) und Pat Boudot-Lamot (Akustikgitarre).

Rorymania - a tribute to Rory Gallagher. Mit Alex Conti, Hendrik Freischlader, Gregor Hilden, Richie Arndt & The Bluenatics: Nach der ausverkauften Rorymania-Tour im Herbst 2007 gibt es jetzt eine zweite und letzte Tour, die die Musiker auch zum Wendelsteiner Festival führt. Die besten vier Blues- und Rockgitarristen Deutschlands stehen gemeinsam live auf der Bühne.

ROBERT UNTERBURGER

Karten für alle Konzerte gibt es im Ticket Shop Wendelstein im WendenCenter, Telefon (0 91 29) 90 97 87. Im Internet unter www.festival-wendelstein.de. Für die «Kneipenkonzerte» gibt es auch in den jeweiligen Gasthäusern Tickets. Karten für die Hauptbühne «Waldhalle» gibt es bei allen Ticket-Online-Vorverkaufsstellen der Region. In Schwabach gibt es Karten im Ticket-Paradise, (0 91 22) 1 23 03. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Wendelstein