Mittwoch, 19.12.2018

|

Neustart für das Badhaus im Freilandmuseum Bad Windsheim

Feierliche Grundsteinlegung - Wiederaufbau dauert bis etwa 2018 - 11.10.2014 09:50 Uhr

Die Kupferrolle zur Grundsteinlegung wurde von Museumsleiter Dr. Herbert May, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und Wendelsteins Bürgermeister Werner Langhans (von links) auch mit einer Urkunde gefüllt. © Foto: oh


Das Badhaus war das älteste bekannte Badhaus im deutschsprachigen Raum, erklärte Bezirkstagspräsident Richard Bartsch bei der Grundsteinlegung. Es sei damit ein besonderes Juwel für das Fränkische Freilandmuseum Bad Windsheim, so der Wendelsteiner Bürgermeister Werner Langhans.

Einzelteile nummeriert

Das ehemals im Eingangsbereich des Wendelsteiner Altortes direkt an der Schwarzach stehende Gebäude war von Mai bis November 2012 abgebaut worden. Die nummerierten Einzelteile wurden dann nach Bad Windsheim gebracht und eingelagert. Im Freilandmuseum bekommt das Badhaus in der Baugruppe „Mittelalter“ seinen neuen Platz.

Die Planungen sehen vor, dass der Aufbau 2018 abgeschlossen werden soll, deutete Museumsleiter Dr. Herbert May an.

Bilderstrecke zum Thema

Badhaus Wendelstein: Vorbereitungen für den Transport

Die schweren Steinwände des Wendelsteiner Badhauses werden für den Transport in das Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim vorbereitet.


Bilderstrecke zum Thema

Badhaus Wendelstein: Tonnenschwerer Abtransport

Die ersten Wände des Erdgeschosses des Wendelsteiner Badhauses wurden mit einem Tieflader ins Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim transportiert.


 

st

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wendelstein