14°

Freitag, 21.09.2018

|

Styropor-Streit in Oberfranken endet mit Hitler-Gruß

Zwei Hausbewohner fanden die Aktion eines Müllmanns nicht angebracht - 27.04.2018 14:11 Uhr

Am Donnerstagnachmittag räumte, so die Polizei, ein 21-jähriger Müllmann Styropor aus einem Karton, welcher neben einer Mülltonne in Rödental im Landkreis Coburg stand. Die Styroporteile soll er laut der Aussage eines 33-jährigen Hausbewohners auf die Straße geworfen haben. Der Anwohner stellte ihn zur Rede. Daraufhin beleidigte ihn der Müllmann und zeigte anschließend den Hitler-Gruß. 

Kurz darauf kehrte der 31 Jahre alte Bruder des beleidigten Anwohners zurück. Nach den Schilderungen seines Angehörigen, fuhr er dem Müllwagen nach und stellte den 21-Jährigen zur Rede.

Dieser Artikel wurde um 14.11 aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

lie E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region