14°

Freitag, 21.09.2018

|

SG Fiegenstall überraschte bei der U15-Kreismeisterschaft

Erst im Finale dem FV Obereichstätt unterlegen - 23.01.2017 10:21 Uhr

Die SG Fiegenstall setze sich gegen Teams wie den FV Dittenheim durch und unterlag erst im Finale dem Kreismeister FV Obereichstätt knapp mit 0:1 Toren. © Rainer Heubeck


Im Finale machten die favorisierten Obereichstätterinnen entsprechend Druck und markierten mit einem Beinschuss gegen Fiegenstalls Torhüterin Nina Stettinger den knappen Finalerfolg. Den von Reinhold Heß trainierten Fiegenstallerinnen wollte der Ausgleich nicht gelingen, zumal die FVO-Truppe gut stand und ihrerseits noch gute Möglichkeiten hatte.

Die hatte die sehr gute SG-Keeperin Nina Stettinger schon im ersten Gruppenspiel gegen die Obereichstätterinnen zunichte gemacht. Beide Teams trennten sich mit einem torlosen Remis. Den Fiegenstallerinnen gelang dann das Kunststück, mit nur zwei Feldtoren zwei Siege einzufahren und punktgleich mit Obereichstätt in die Halbfinalrunde einzuziehen.

Weitere Nachrichten aus Altmühlfranken

Dort stand die Heß-Truppe dann dem TV Hilpoltstein gegenüber, der in Gruppe A 8:0 Tore vorgelegt und damit alle seine Spiele gewonnen hatte. Die Hilpoltsteinerinnen zeigten die bessere Spielanlage, doch die Mädchen der SG Fiegenstall kämpften um jeden Hallenmeter. Am Ende ging es ins Sechsmeter-Schießen. Und da hatten die Fiegenstallerinnen nicht nur die besseren Nerven, sondern auch Nina Stettinger im Tor, die gleich zweimal parierte und damit ihr Team ins Finale brachte.

Hatten großen Grund zur Freude: Die U15-Fußballerinnen der SG Fiegenstall waren beim Kreisfinale um den Hallencup in Weißenburg die Überraschungsmannschaft. © Rainer Heubeck


Nur ein Sieg gelang der U15 des BV Bergen, die sich in der Gruppe A mit Rang drei begnügen musste. Gegen den SV Abenberg hatten die Bergenerinnen gleich zum Auftakt ein 0:0 gehalten und dann gegen den SV Leerstetten mit 2:0 gewonnen. In der Partie gegen Hilpoltstein hätte dann ein Remis gereicht, um das Halbfinale zu erreichen, doch die BV-Truppe war zu stark für die von Nadine Kirschner trainierte Jura-Elf, die am Ende mit 0:5 unterlag. Im Spiel um Rang fünf gab es dann auch gegen den FC Etzelsdorf eine 0:4-Niederlage.

SG Fiegenstall: Nina Stettinger, Elisabeth Kerschenlohr, Helene Sarres, Juliane Schwegler, Melissa Rosenauer, Nadine Heß, Lena Meyer, Alina Haag, Alexandra Mandl.
BV Bergen: Magdalena Weichselbaum, Sabrina Bender, Marina Lehmeyer, Alisa Perri, Selina Großhauser, Emely Apfelbacher, Lorena Schneider, Jule Großhaußer, Jeanne und Nane Vogelbacher, Magdalena Lang. 

Rainer Heubeck

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg