Donnerstag, 15.11.2018

|

zum Thema

Segel-Ass und Stararchitekt: Trauer um Jörg Spengler

Nürnberg hat einen erfolgreichen Sportler verloren - 03.12.2013 11:38 Uhr

Nürnbergs Segler-Star Jörg Spengler vom Yachtclub Noris (hier eine Aufnahme von 1976) verstarb im Alter von 74 Jahren. © Imago


Der Architekt, zu dessen bekanntesten Bauten der Nürnberger Versicherungstower gehört, hatte 1976 mit seinem Vorschotmann Jörg Schmall die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Montreal in der Tornado-Klasse geholt. Ein Jahr zuvor war das Duo bereits zum Weltmeistertitel gesegelt, was Spengler zwei Jahre später mit Rolf Dullenkopf als Partner wiederholte.

„Die, die gut waren und gewannen, waren Bootsbauer, Segelmacher und dergleichen. Ich war tatsächlich der reinste Amateur“, sagte Spengler im vergangenen Jahr in einem NZ-Gespräch vor den Olympischen Spielen in London über seine Karriere als Sportler.

Er habe vor seinen Titelgewinnen „fünf bis maximal sechs Wochen“ gezielt dafür trainiert. Geholfen habe ihm vor allem „die Unterstützung meiner Frau, die mich mit ihrer Kraft begleitet hat – und ich war begeistert, ich konnte gar nicht anders, ich musste das tun!“



Spengler war bis zuletzt in seinem Beruf tätig und betrieb ein großes Architektenbüro. „Ich habe hier die Verantwortung für einige Leute und bin gerade dabei, eine Partnerschaft mit meinem Sohn zu machen“, hatte er damals gesagt. 

pro

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de