Mittwoch, 17.10.2018

|

zum Thema

0:1 im Test: Dem Club fehlt gegen Bologna der letzte Biss

Der FCN muss sich dem italienischen Erstligisten geschlagen geben - 04.08.2018 19:43 Uhr

Federico Palacios und der FCN zogen gegen den FC Bologna den Kürzeren. © Sportfoto Zink / JüRa


Angekündigt hatte Trainer Michael Köllner vorab, die derzeit stärkste Formation von Beginn auf den Platz zu schicken. Einzig bei den Torhütern wollte er das nicht so verstanden wissen: Fabian Bredlow spielte gegen den italienischen Erstligisten, Neuzugang Christian Mathenia wird nächste Woche im abschließenden Test gegen Valladolid das Tor hüten.

Nicht mitmachen konnten der verletzte Ewerton und der angeschlagene Löwen - zwei Spieler also, die mit ihren Fähigkeiten in der Lage sind, das Nürnberger Spiel besser zu machen. Trotzdem spielte der Club phasenweise mutig nach vorne und kam so zu einigen Gelegenheiten, an deren Ende allerdings immer die Zielstrebigkeit fehlte. "Wir haben gutes Pressing gespielt", sagte Köllner. Auf der anderen Seite leistete sich Hanno Behrens den einen Stockfehler zu viel - seinen Ballverlust nutzte Palacio zum 0:1 - die Entscheidung.

Bilderstrecke zum Thema

Bologna bezwingt den Club: Die Bilder zur Testspielpleite

Am vorletzten Tag in Natz wartete in einem Testspiel der FC Bologna auf den 1. FC Nürnberg. Nach 90 Minuten musste sich der FCN dem italienischen Erstligisten mit 0:1 geschlagen geben. Hier sind die Bilder zum Vorbereitungskick!


Im zweiten Durchgang blieb der Club deutlich überlegen, kombinierte sich wieder ab und an gefällig durch die Hälfte der Italiener - in der dann unter anderem Palacios und der eingewechselte Knöll bei guten Gelegenheiten die letzte Entschlossenheit vermissen ließen. Gänzlich überzeugen konnte der Club so am Abend vor der Heimreise nicht, wirklich enttäuschend war die Leistung nach einem anstrengenden Trainingslager aber ebenfalls nicht. "Wir haben engagiert gespielt", sagte Köllner über die 90 Minuten und trauerte den vergebenen Torchancen ein wenig hinterher. Ganz so schön ist ihnen der Abschluss des Trainingslagers dann doch nicht gelungen. Kleiner Trost: Noch haben sie zwei Wochen Zeit, ehe die erste Runde im Pokal ansteht.

Nürnberg: Bredlow; Valentini, Margreitter, Mühl, Leibold - Petrak (73. Erras) - Salli (60. Zrelak), Behrens (73. Jäger), Fuchs (73. Kerk), Palacios (60. Knöll) - Ishak (73. Tillman). - Tore: 0:1 Palacio (18.). 

Fadi Keblawi

25

25 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport